Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Deutsche haben Angst vor Euro-Aus

© dts Nachrichtenagentur

27.07.2011

Euro-Krise Deutsche haben Angst vor Euro-Aus

Hamburg – Ein Großteil der Deutschen hat Angst vor einem Scheitern des Euros. Laut einer Umfrage des Marktforschungsunternehmens Toluna im Auftrag der Kommunikationsagentur Faktenkontor befürchten 44 Prozent der Befragten, dass die Euro-Zone zusammenbricht und der Euro scheitert. Knapp 52 Prozent der Bevölkerung haben keine Vorstellung, was ein Zusammenbruch der Euro-Zone für sie persönlich bedeutet.

56 Prozent der Befragten sehen eine solch erdrückende Schuldenlast wie in Griechenland auch auf Deutschland zukommen. Zur Verhinderung einer solchen Krise forderten sechs von zehn Befragten die Eingrenzung spekulativer Geschäfte an erster Stelle. Knapp die Hälfte der Deutschen fordern außerdem eine härtere Aufsicht der Rating-Agenturen sowie der Wirtschaftsprüfer. Rückblickend erachteten 62 Prozent der Befragten die Aufnahme so vieler Staaten in die Euro-Zone als falsch.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutsche-haben-angst-vor-euro-aus-24608.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen