Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Tastatur

© über dts Nachrichtenagentur

25.08.2013

Neuregistrierungen Deutsche E-Mail-Anbieter verzeichnen Wachstum

Neuregistrierungen bei Freenet um 80 Prozent gestiegen.

Berlin – Deutsche E-Mail-Anbieter profitieren womöglich von der NSA-Abhöraffäre: Innerhalb der letzten drei Wochen stieg die Zahl der Neuregistrierungen für den E-Mail-Service bei Freenet um 80 Prozent, berichtet das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. Das Unternehmen sei „sehr überrascht über diesen Anstieg“, sagte ein Sprecher.

Auch bei der 1&1 AG, der Web.de und GMX gehören, ist ein sechsstelliger Anstieg der Nutzerzahlen erkennbar, der sich saisonal nicht erklären lässt. T-Online meldet ebenfalls ein „stärkeres Interesse“ am E-Mail-Service. Ob dies auf Kosten der großen US-Anbieter Gmail, Hotmail und Yahoo! Mail geht, ist nicht bekannt.

Bereits seit Anfang August kooperieren T-Online, Web.de und GMX im Zuge der „E-Mail made in Germany„-Kampagne, die das Vertrauen in deutsche E-Mail-Dienste steigern und E-Mails besser verschlüsseln will.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutsche-e-mail-anbieter-verzeichnen-deutliches-wachstum-65129.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Weitere Schlagzeilen