Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

05.05.2010

Deutsche bestellen Muttertags-Strauß häufiger im Internet

Berlin – Mindestens jeder zehnte Muttertags-Strauß wird bereits über das Internet verkauft. Wie der Branchenverband Bitkom heute mitteilte, sei die Tendenz dabei steigend. Demnach liege der Online-Anteil an den Verkäufen einzelner Blumenhändler auch deutlich höher.

Im gesamten Jahr machen die Händler über das Internet bereits durchschnittlich mehr als 300 Millionen Euro Umsatz mit Schnittblumen. Mindestens drei Millionen Deutsche haben laut dem Branchenverband schon einmal Blumen im Web bestellt. „Internet-Shopping ist längst nicht mehr nur für Technik-Fans attraktiv – auch Blumengrüße lassen sich einfach und zuverlässig am eigenen PC bestellen“, sagte Bitkom-Vizepräsident Heinz Paul Bonn.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutsche-bestellen-muttertags-strauss-haeufiger-im-internet-10238.html

Weitere Nachrichten

Kind

© Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Misshandlung von Heimkindern Missbrauchskommission verlangt mehr Aufklärungswillen

Die Frankfurter Sozialpädagogikprofessorin Sabine Andresen fordert mehr Aufklärungswillen bei der Misshandlung von Heimkindern in den vergangenen ...

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Weitere Schlagzeilen