Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

ICE-Zug bei Unwetter

© über dts Nachrichtenagentur

25.08.2013

Deutsche Bahn „Zugradar“ im Internet gestartet

Demnächst soll es auch spezielle „Apps“ für Smartphones geben.

Berlin – Die Deutsche Bahn zeigt seit dem Wochenende alle Züge auf einer interaktiven Karte im Internet. Im sogenannten „Zugradar“ kann man sämtliche Zugbewegungen in Echtzeit verfolgen. Auch die Verspätungen werden angezeigt. Vorerst ist das Angebot nur für normale Computer optimiert, in den kommenden Wochen soll es auch spezielle „Apps“ für Smartphones geben.

„DB Zugradar bündelt und visualisiert die Fülle der bei uns zusammenlaufenden Daten auf einer intelligenten Plattform“, sagte Jörg Sandvoß, Vorstand für Vertrieb und Fahrplan bei der DB Netz AG.

Zur Darstellung der rund 39.000 Zugfahrten am Tag verknüpft die Software in Echtzeit täglich über eine Million betriebliche Zuglaufmeldungen mit rund 8.000 Fahrplandatensätzen.

Die „Süddeutsche Zeitung“ hat unter dem Namen „Zugmonitor“ bereits seit einiger Zeit ein ähnliches Angebot im Internet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutsche-bahn-zugradar-im-internet-gestartet-65143.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen