Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

ICE-Logo Deutsche Bahn

© Sebastian Terfloth / Sese_Ingolstadt / CC BY-SA 3.0

22.03.2016

Bericht Deutsche Bahn stellt 3600 Nachwuchskräfte ein

„Alle Schüler haben die gleichen Chancen.“

Düsseldorf – Im Wettbewerb um den Nachwuchs will die Deutsche Bahn sich nicht mehr hauptsächlich auf schulische Leistungen der Bewerber verlassen, Schulnoten treten beim Online-Auswahlverfahren der Bahn in den Hintergrund. „Alle Schüler haben die gleichen Chancen. Persönliche Stärken des Bewerbers sind beim Onlinetest wichtiger als der Notendurchschnitt“, sagte Personalvorstand Ulrich Weber der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe).

Im laufenden Jahr will der Staatskonzern nach Angaben Webers rund 3600 Nachwuchskräfte einstellen. Für Schulabgänger gibt es im Herbst 3250 Ausbildungsplätze und 350 duale Studienplätze. Nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung sollen alle eine unbefristete Anstellung bekommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutsche-bahn-stellt-3600-nachwuchskraefte-ein-93323.html

Weitere Nachrichten

Griechisches Parlament

© über dts Nachrichtenagentur

Drittes Hilfspaket für Athen IWF beharrt auf Schuldenschnitt für Griechenland

Der Internationale Währungsfonds (IWF) beharrt trotz jüngster Gespräche weiter auf einem Schuldenschnitt für Griechenland als Bedingung für eine ...

Elektroauto an einer Strom-Tankstelle

© über dts Nachrichtenagentur

China Gabriel lässt sich Entschärfung von E-Autoquoten versichern

China hat Deutschland zum Besuch von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) die Entschärfung der geplanten Zwangsquoten für den Absatz von Elektroautos ...

Container

© über dts Nachrichtenagentur

G7-Gipfel BDI-Präsident erwartet „klares Signal“ für Freihandel

Der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, erwartet vom anstehenden G7-Gipfel auf Sizilien ein "klares Signal" für ...

Weitere Schlagzeilen