Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

13.12.2009

Deutsche Bahn lässt alle Intercity-Express-Züge überholen

Berlin – Die Deutsche Bahn schickt sämtliche Intercity-Express-Züge zur Reparatur in die Werkstätten. Informationen des Nachrichtenmagazins „Focus“ zufolge soll das Projekt „ReSET 2010“ am 18. Januar starten. Hintergrund der Überholung ist ein umfangreicher Wartungsstau. Das Bordpersonal registrierte in fast allen Zügen erhebliche Mängel. Ein Zugbegleiter sagte: „Die Palette reicht von kaputten Toiletten und Türen bis hin zu defekten Klimaanlagen.“ In einem internen Schreiben notierte ein Regionalbereichsleiter, es gehe um einen „gestiegenen Schadensbestand, der in der Regelinstandhaltung nur mit erhöhtem Aufwand abgebaut werden kann“. Nach Plänen der Bahn soll jeder ICE für jeweils zwei Tage in der Werkstatt überholt werden. „Wir sind bemüht, dass es zu keinen Einschränkungen für die Reisenden kommt“, so ein Sprecher der Bahn. Einige der Züge sollen in dieser Zeit durch die weniger komfortablen Intercity-Züge (IC) ersetzt werden. Auf manchen Strecken sollen aneinander gekoppelte Doppelzüge getrennt werden und als Einzelzüge fahren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutsche-bahn-laesst-alle-intercity-express-zuege-ueberholen-4757.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen