Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

ICE-Zug

© über dts Nachrichtenagentur

12.07.2014

Deutsche Bahn Freifahrten bei deutschem WM-Sieg

Freude soll mit den Kunden geteilt werden.

Berlin – Die Deutsche Bahn will bei einem deutschen Sieg im Finale der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien einige ihrer Kunden belohnen. Sollte Deutschland am Sonntag Weltmeister werden, könnten die rund 135.000 Inhaber der „Sieger BahnCard 25“ am kommenden Dienstag, 15. Juli, also am Tag der Rückkehr der Fußballnationalmannschaft, kostenfrei innerhalb Deutschlands in ICE, IC- und EC-Zügen mitfahren.

„Genau wie meine 310.000 DB-Kollegen fiebere ich dem Sonntagabend entgegen. Wenn wir Weltmeister werden, und daran hatte ich von Anfang an nicht den geringsten Zweifel, wollen wir die Freude darüber auch mit unseren Kunden teilen“, erklärte Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn, am Freitag.

„Deswegen haben wir kurzfristig beschlossen, alle 135.000 Inhaber der Sieger BahnCard – egal, ob sie den richtigen Weltmeister getippt haben oder nicht – im Fall eines deutschen WM-Sieges am kommenden Dienstag in allen Fernverkehrszügen kostenlos zu befördern.“

Fast die Hälfte der Inhaber der „Sieger BahnCard 25“ hatte beim Kauf der Aktionskarte Deutschland als WM-Sieger genannt. Die Länder Brasilien, Spanien, Niederlande und Argentinien haben bei diesem Gewinnspiel die Plätze 2 bis 5 belegt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutsche-bahn-freifahrten-bei-deutschem-wm-sieg-71904.html

Weitere Nachrichten

Büro-Hochhaus

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Drastischer Stimmungsumschwung in deutschen Unternehmen

Deutsche Unternehmen sind derzeit offenbar so optimistisch wie selten zuvor. Mehr als zwei Drittel (69 Prozent) gehen davon aus, dass sich der ...

Donald Trump

© über dts Nachrichtenagentur

Wirtschaft IW verteidigt deutsche Autoindustrie gegen Trump

Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) hat die deutsche Autoindustrie gegen Kritik von US-Präsident Donald Trump verteidigt. "Präsident Trump hat ...

Hamburger Container-Hafen

© über dts Nachrichtenagentur

Exportüberschuss BGA-Präsident weist Kritik von Trump zurück

Der Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), Anton Börner, hat die Kritik von US-Präsident Donald Trump an den ...

Weitere Schlagzeilen