Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Reisende am Bahnhof

© über dts Nachrichtenagentur

21.05.2015

Deutsche Bahn Fernverkehr ab Samstag wieder nach Normalfahrplan

Am Donnerstag und Freitag gelte im Fernverkehr vorerst weiter der Ersatzfahrplan.

Berlin – Nach Ende des Lokführerstreiks werden die Fernzüge der Deutschen Bahn (DB) erst am Samstag wieder nach dem Normalfahrplan fahren. Am Donnerstag und Freitag gelte im Fernverkehr vorerst weiter der Ersatzfahrplan, es würden aber zusätzliche Züge eingesetzt, erklärte DB-Personalvorstand Ulrich Weber am Donnerstag in Berlin.

„Eine Gesamtschlichtung ist noch kein endgültiger Durchbruch, aber nun haben wir eine echte Chance, um uns zu verständigen“, so Weber weiter. Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) und die Bahn hatten sich in der Nacht zu Donnerstag auf ein Schlichtungsverfahren verständigt.

Der GDL-Bundesvorsitzende Claus Weselsky kommentierte das Ergebnis mit den Worten: „Nach fast einem Jahr Tarifkonflikt konnte mit dem Druck im 9. Arbeitskampf der Gordische Knoten durchschlagen werden.“

Für die Dauer der Schlichtung vom 27. Mai an gelte drei Wochen Friedenspflicht – mit der Option auf eine Woche Verlängerung. Es soll demnach keine Arbeitskämpfe der GDL geben.

Die Lokführergewerkschaft hat den Ministerpräsidenten des Landes Thüringen, Bodo Ramelow, als Schlichter benannt, die Bahn den ehemaligen Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg, Matthias Platzeck. „Wir gehen davon aus, dass damit eine positive Grundlage für die Verhandlungen in der Schlichtung geschaffen ist“, so Weselsky.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutsche-bahn-fernverkehr-ab-samstag-wieder-nach-normalfahrplan-83848.html

Weitere Nachrichten

Lufthansa-Maschine

© über dts Nachrichtenagentur

Sicherheit Lufthansa sieht Computerverbot in Flugzeugen-Kabinen kritisch

Lufthansa-Chef Carsten Spohr sieht das diskutierte Laptopverbot an Bord von Flugzeugen kritisch. "Wir sind mit den deutschen, europäischen und US-Behörden ...

Flughafen Berlin-Brandenburg International BER

© über dts Nachrichtenagentur

Berliner Großflughafen Bosch sieht derzeit „keine Grundlage“ für BER-Eröffnung

Die Baufirma Bosch hat massive Zweifel an einer Fertigstellung des neuen Berliner Großflughafens geäußert, berichtet "Bild am Sonntag". In einem Brief vom 31. ...

Air Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Lufthansa Spohr will Air Berlin derzeit nicht übernehmen

Lufthansa Chef Carsten Spohr will die angeschlagene Fluglinie Air Berlin weiter unterstützen und weitere Flugzeuge übernehmen - eine Unternehmensübernahme ...

Weitere Schlagzeilen