Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

23.10.2009

Deutsche Bahn akzeptiert Bußgeld wegen Datenschutzskandal

Berlin – Die Deutsche Bahn hat das Bußgeld von 1,1 Millionen Euro wegen ihres Datenschutzskandals akzeptiert. Das teilte der Berliner Datenschutzbeauftragte Alexander Dix mit. Hintergrund waren verschiedene Vorkommnisse, bei denen die Daten von Mitarbeitern ohne deren Wissen zur Korruptionsbekämpfung mit Daten von Lieferfirmen abgeglichen worden waren. Dies sollte helfen, Mitarbeiter zu identifizieren, die sich über Scheinfirmen selbst Aufträge verschafften. Zu dieser Überprüfung habe jedoch kein konkreter Anlass bestanden, so die Ansicht der Datenschützer.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutsche-bahn-akzeptiert-bussgeld-wegen-datenschutzskandal-2859.html

Weitere Nachrichten

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Experten Bund-Länder-Finanzreform verstößt gegen die Verfassung

Die Reform der Finanzbeziehungen von Bund und Ländern verstößt in Teilen gegen die Verfassung. Zu dem Schluss kommen laut "Handelsblatt" neben dem ...

Griechisches Parlament

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU prüft neues Wachstumsprogramm für Griechenland

Die Europäische Union prüft neue Maßnahmen, um das Wirtschaftswachstum in Griechenland langfristig anzukurbeln. Dies geht aus einem internen Papier der ...

Breitscheidplatz nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt

© über dts Nachrichtenagentur

Medien Amri wurde vom IS zu Anschlag in Deutschland gedrängt

Die Ermittlungen zum Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt gelten als weitgehend abgeschlossen: Laut eines Berichts von WDR, NDR und "Süddeutscher ...

Weitere Schlagzeilen