Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Deutsche Autobauer legen in USA zu

© dapd

16.02.2012

Pkw-Absatz Deutsche Autobauer legen in USA zu

Dagegen brachen die Verkaufszahlen in China um 24 Prozent drastisch ein.

Berlin – Die deutschen Autobauer bleiben in den USA auf der Überholspur. Mit 910.300 Fahrzeugen wurden im Januar elf Prozent mehr verkauft als im Januar 2011, wie der Branchenverband VDA am Donnerstag mitteilte. Der Pkw-Absatz stieg um ein Fünftel. Dagegen brachen die Verkaufszahlen in China um 24 Prozent drastisch ein. Als Grund nannte der Verband das Neujahrsfest. Fünf Tage hatten in den chinesischen Werken die Produktionsbänder wegen der Feierlichkeiten geruht.

Ein Minus verzeichneten die Autobauer auch auf dem westeuropäischen Markt. Mit 940.800 verkauften Fahrzeugen gab es einen Rückgang um acht Prozent. Die größten Einbußen mussten die Unternehmen in Frankreich mit minus 21 Prozent und Italien mit minus 17 Prozent verzeichnen. Besser liefen die Geschäfte in der Schweiz. Dort wurden im Januar 15 Prozent mehr Fahrzeuge verkauft als vor einem Jahr.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutsche-autobauer-legen-in-usa-zu-40347.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen