Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Deutsche Aidshilfe CSD Muenchen

© Usien / CC0 1.0

19.09.2014

Deutsche AIDS-Hilfe Polizei verletzt Recht auf informationelle Selbstbestimmung

„Der Hinweis auf eine Ansteckungsgefahr stigmatisiert Menschen.“

Berlin – Die Berliner Polizei kennzeichnet in ihrer Datenbank POLIKS offenbar immer mehr Menschen mit dem Warnhinweis ANST für „ansteckend“. Das geht aus der Antwort des Berliner Senats auf eine Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Christopher Lauer (Piraten) hervor. Das Kürzel wird für Menschen mit HIV und Hepatitis B oder C verwendet. 2013 wurde der Hinweis demnach in 59 Fällen vergeben, bis zum 20.8.2014 bereits in 111 Fällen.

Dazu sagt Winfried Holz vom Vorstand der Deutschen AIDS-Hilfe: „Der Hinweis auf eine vermeintliche Ansteckungsgefahr stigmatisiert Menschen und ist zugleich nutzlos. Gegen jede Vernunft verletzt die Berliner Polizei das Recht auf informationelle Selbstbestimmung, denn der Warnhinweis trägt nichts zur Sicherheit der Einsatzkräfte bei. Wir fordern die Innenministerkonferenz, den Berliner Senat und die Polizei erneut auf, diese unwürdige und unsinnige Praxis zu beenden.“

So genannte personengebundene Hinweise (PHW) wie ANST sollen dem Schutz von Polizeibeamten im Dienst dienen. Aus verschiedenen Gründen erfüllt das Kürzel ANST diesen Zweck jedoch nicht, sondern erzeugt lediglich eine Scheinsicherheit, die Infektionsgefahren sogar begünstigen kann. Das Übertragungsrisiko von HIV, Hepatitis B und C im Dienst ist zudem sehr gering.

Weitere interessante Artikel

Das schreiben andere

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutsche-aids-hilfe-berliner-polizei-verletzt-recht-auf-informationelle-selbstbestimmung-72411.html

Weitere Nachrichten

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Ben Salomo 2013

© QSO4YOU from Coburg, Germany / CC BY-SA 2.0

Ben Salomo „Die Hip-Hop-Szene ist antisemitisch verseucht“

Jonathan Kalmanovich ist der erste jüdische Rapper Deutschlands. Unter dem Künstlernamen Ben Salomo hat der 39-jährige Berliner jüngst sein Debüt-Album "Es ...

Weitere Schlagzeilen