Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Deutlich mehr Hinweise auf raubkopierte Filme

© dapd

25.04.2012

GVU Deutlich mehr Hinweise auf raubkopierte Filme

Versiebenfachung auf beobachteten Streaming-Portalen.

Berlin – Die Hinweise auf raubkopierte Filme im Internet nehmen laut der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) offensichtlich drastisch zu. Allein auf den beobachteten Filehostern verbuchte die Gesellschaft 2011 eine Steigerung von gut 383.000 auf 958.000 Links im Vergleich zum Vorjahr, wie die GVU am Mittwoch in Berlin mitteilte – mehr als eine Verdopplung binnen eines Jahres.

Bei Filehostern müssen sich Nutzer die Filme vor Ansicht auf ihre eigenen Computer laden. Streams können hingegen direkt angesehen werden. Bei den Streaming-Portalen registrierte die GVU den eigenen Angaben zufolge sogar eine Versiebenfachung und erfasste nun 207.000 Links auf illegal verbreitete Filme. Wie viele raubkopierte Streifen aber tatsächlich kursierten, drücken diese Zahlen nicht aus.

Die GVU vertritt Unternehmen aus der Computerspiel- und Filmbranche. Sie deckt Verstöße gegen die Urheberrechte ihrer Mitglieder auf und zeigt diese an. Außerdem fährt die GVU eigene Informationskampagnen, um die Bevölkerung auf den Schutz von Filmen und Spielen hinzuweisen.

Von insgesamt 282 aufgelisteten Filehoster- und Streaming-Portalen standen im vergangenen Jahr 76 unter besonderer Beobachtung der GVU, da diese unter anderem „in erheblichem Umfang illegal Zugang zu urheberrechtlich geschützten Inhalten gewährten“, wie es hieß. 2010 wurden hingegen noch lediglich 61 Portale verstärkt beobachtet.

Die GVU initiierte im vergangenen Jahr insgesamt 285 Strafverfahren wegen Urheberrechtsverletzungen. In mehr als 80 Prozent der Fälle waren Filmfirmen in ihren Urheberrechten verletzt. 2010 hatte die GVU noch 367 Strafanträge bei den Staatsanwaltschaften eingereicht. Warum sie weniger Strafanträge stellte, erklärte die GVU aber nicht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutlich-mehr-hinweise-auf-raubkopierte-filme-52506.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Weitere Schlagzeilen