Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

21.10.2009

Designierte SPD-Vize Schwesig fordert höhere Hartz-IV-Regelsätze für Kinder

Berlin – Die designierte stellvertretende Parteivorsitzende der SPD, Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Manuela Schwesig, hält die Hartz-IV-Regelsätze für Kinder für zu niedrig: „Ich gehe davon aus, dass eine gezielte Bedarfsermittlung dazu führt, dass die Regelsätze für Kinder erhöht werden müssen“, sagte Schwesig der „Rheinischen Post“. Sie fügte hinzu: „Wir brauchen bei den Hartz-IV-Regelsätzen für Kinder dringend mehr Transparenz und Gerechtigkeit.“ Der Bedarf für Kinder müsse gesondert ermittelt werden. Niemand wisse, „ob die aktuell geltenden Regelsätze für Kinder wirklich den Bedarf für gesunde Ernährung, für Bildung und für Freizeitgestaltung abdecken“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/designierte-spd-vize-schwesig-fordert-hoehere-hartz-iv-regelsaetze-fuer-kinder-2754.html

Weitere Nachrichten

Joachim Herrmann CSU

© Harald Bischoff / CC BY-SA 3.0

Herrmann Verurteilte Flüchtlinge nicht automatisch abschieben

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann will verurteilte Flüchtlinge nicht automatisch abschieben lassen. Asylbewerber, die hier in Deutschland für ...

Barbara Schöneberger 2016

© Frank Schwichtenberg / CC BY-SA 3.0

Barbara Schöneberger Ich habe noch nie eine Bewerbung geschrieben

TV-Entertainerin Barbara Schöneberger (43) hat in ihrem Berufsleben schon einiges mitgemacht, eines ist ihr aber fremd: "Ich habe noch nie in meinem Leben ...

AfD Bundesparteitag Essen 2015

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Lizenzverletzungen Juristische Schritte gegen die AfD werden geprüft

Wegen möglicher Lizenzverletzungen und Verstöße gegen Persönlichkeitsrechte prüfen die dpa und mehrere Fotografen aus dem In- und Ausland nach ...

Weitere Schlagzeilen