Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

„Der Verlust an Trivialität ist dramatisch

© dapd

25.04.2012

Dominik Graf „Der Verlust an Trivialität ist dramatisch“

Dominik Graf plädiert für mehr Unterhaltung im deutschen Film.

Hamburg – Regisseur Dominik Graf kritisiert das deutsche Filmwesen und plädiert für ein Kino, das vor Unterhaltung nicht zurückschreckt. „Der Verlust an Trivialität ist dramatisch“, schreibt der 59-Jährige in einem Beitrag für die Wochenzeitung „Die Zeit“ laut Vorabbericht. Die selbst gewählte Seriosität des deutschen Gegenwartsfilms widerspreche der Sehnsucht nach „Spektakel, nach brüllendem Gelächter, nach Jahrmarkts-Schock – alles Grundwesenszüge des Kinos“. Seit 1990 sei dem deutschen Kino jedwede Naivität verloren gegangen.

Der deutsche Film wirke trotz seines „stetig zunehmenden formalen Könnens in der überwiegenden Masse wie eine Palette von Besinnungsaufsätzen“. Der Ton der Filme scheine sich anzugleichen, sagte Graf, der durch Kinofilme wie „Die Katze“, „Tatort“-Regien und die TV-Serie „Im Angesicht des Verbrechens“ bekannt ist.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/der-verlust-an-trivialitaet-ist-dramatisch-52479.html

Weitere Nachrichten

Ben Tewaag Gewinner Promi Big Brother 2016

© obs / SAT.1 / Willi Weber

Sat.1 Ben Tewaag gewinnt „Promi Big Brother“ 2016

Ben Tewaag ist der Sieger von "Promi Big Brother" 2016. Insgesamt verbringt der 40-Jährige acht Tage "Unten" in der Kanalisation und sieben Tage "Oben" im ...

ARD Tagesschau Nachrichten Studio

© Juliane / CC BY-SA 2.0 DE

TV Amoklauf in München war Top-Nachrichtenthema im Juli

Mit insgesamt fast sechs Stunden Berichterstattung in den Hauptnachrichten der vier großen deutschen Fernsehsender war der Amoklauf eines 18-jährigen ...

Mario Gomez 2011 DFB

© Steindy / CC BY-SA 3.0

Top-Quote des Jahres 28,32 Millionen Zuschauer sahen Deutschland – Italien

Mit großer Spannung war das Viertelfinale Deutschland - Italien erwartet worden. Und das Spiel hielt, was es versprach: Unentschieden nach 90 Minuten, ...

Weitere Schlagzeilen