Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

AC Mailand – Inter Mailand: Der Treffer des Prinzen

© dapd

16.01.2012

Italien AC Mailand – Inter Mailand: Der Treffer des Prinzen

Milito schießt Inter mit Derby-Tor in die Spitzengruppe.

Berlin/Mailand – Beide Seiten hatten einen Prinzen aufgeboten. Am Ende hatte aber nicht Kevin-Prince Boateng, AC Milan, das Stadtderby entschieden, sondern Diego Milito, den die Fans von Inter Mailand ehrfurchtsvoll “Il Principe” nennen. In der 54. Minute nutzte der Argentinier einen bösen Stellungsfehler seines Bewachers Ignazio Abate, um diesem zu entwischen – Militos Flachschuss blieb das einzige Tor eines insgesamt durchwachsenen Spiels. Boateng tat sich auf der rechten offensiven Mittelfeldposition dagegen erneut schwer.

Mit dem Sieg im ersten der für die Fans wichtigsten zwei Spiele des Jahres schaffte das fehlgestartete Inter am 18. Spieltag endgültig den Anschluss an die Spitzengruppe. Innerhalb von 40 Tagen hat das Team von Coach Claudio Ranieri, das im ersten Viertel der Saison in der Abstiegszone dümpelte, den Rückstand auf Platz eins von 15 auf sechs Punkte reduziert.

“Wir machen momentan riesige Schritte”, sagte Ranieri. “Wir spielen gut und machen uns selbst wieder stolz.” Doch an die Meisterschaft wolle er noch nicht denken, fügte er an, stattdessen sei das Erreichen der Champions League derzeit das einzige Ziel.

Milan-Trainer Massimiliano Allegri spielte derweil die Bedeutung der Niederlage herunter und lobte sein Team: “Wir haben das Derby verloren und Inter ist zurück im Titelrennen – mehr ist nicht passiert. Wir haben das Spiel gemacht, speziell in der ersten Hälfte.”

In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit hätte Ex-Bayer Mark van Bommel, bester Akteur seines Teams, die Führung erzielen können, blieb stattdessen aber im Derby weiter glücklos. Wie schon beim letzten Mailänder Duell im April 2011 traf der Holländer nur die Latte – kurioserweise erneut die des gleichen Tores.

So führt statt Milan (37 Punkte) unverändert Juventus Turin (38) die dicht gedrängte Verfolgerschar der Serie A an. Dahinter liegen Udine (35), Klose-Klub Lazio Rom (33) und dann bereits Inter (32). Nicht nur Inters rasante Aufholjagd, auch das Beispiel Lazios, das nur die Hälfte seiner 18 Begegnungen gewonnen hat, zeigt, wie offen die italienische Liga in diesem Jahr ist.

Lazio kehrte mit dem 2:0 gegen Atalanta Bergamo nach der bitteren 0:4-Niederlage in Siena zum Erfolg zurück – und Miroslav Klose bejubelte sein erstes Tor im EM-Jahr 2012 mit einem beherzten Salto.

Vor seinem Treffer zum 2:0-Endstand in der Nachspielzeit hatte der Nationalangreifer einmal mehr seine feine Ballbehandlung demonstriert: Nach der Annahme an der Strafraumgrenze zog er den Ball mit der rechten Sohle am Gegenspieler vorbei und schloss mit der linken Innenseite unhaltbar ab.

Ein guter Testlauf für das Spitzenspiel am kommenden Sonntag. Dann geht es für die Römer im Stadio San Siro darum, Emporkömmling Inter nicht vorbeiziehen zu lassen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/der-treffer-des-prinzen-34328.html

Weitere Nachrichten

Union Berlin Stadion Fussball

© Platte / CC BY-SA 3.0

Fußball Fälle von Fangewalt nehmen massiv zu

In Sachsen-Anhalt sind gewaltbereite Fußballfans zu einem wachsenden Problem für die öffentliche Sicherheit geworden. Das berichtet die in Halle ...

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Josip Drmic 2015

© Steindy / CC BY-SA 3.0

1. Bundesliga Drmic kämpft um Comeback bei Borussia Mönchengladbach

Josip Drmic hat sich nach seinem Knorpelschaden Gedanken um seine Karriere gemacht. Doch er hat nicht aufgegeben und kämpft um sein Comeback. "Ich habe ...

Weitere Schlagzeilen