Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Der Januar war deutlich zu mild

© dapd

30.01.2012

Deutscher Wetterdienst Der Januar war deutlich zu mild

Daran ändert auch die derzeitige sibirische Kälte nichts.

Offenbach – Trotz der derzeit kalten Temperaturen im zweistelligen Minusbereich ist der Januar 2012 deutlich zu warm gewesen. Die Durchschnittstemperatur habe 1,9 Grad Celsius betragen, was für Januar 2,4 Grad zu warm sei, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Montag mit. Mit 55 Sonnenstunden habe es 25 Prozent mehr gegeben als für die Jahreszeit üblich.

Das ungewöhnlich milde Wetter habe die Natur vorzeitig aus der Winterpause geweckt. Demnach setzte vielerorts die Haselblüte ein und es zeigten sich Krokusse und Schneeglöckchen. In Brandenburg habe es bereits Pilzsammler gegeben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/der-januar-war-deutlich-zu-mild-37058.html

Weitere Nachrichten

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Weitere Schlagzeilen