Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

20.08.2011

Der 1.FC Union Berlin gewinnt 2:1 gegen den VfL Bochum

Mit dem 1.FC Union Berlin und dem VFL Bochum standen sich zwei Teams gegenüber, welche aus den ersten vier Spielen nur 4 Punkte holen konnten. Das ist sowohl für den 1.FC Union Berlin wie auch für den VFL Bochum zu wenig, weswegen jedes Team mit einem Sieg vom Platz gehen wollte.

1.Halbzeit: Union lange Zeit überlegen,
Bochum macht das erste Tor.

Beiden Mannschaften merkte man an, dass sie einen durchwachsenen Saisonstart hatten. Dennoch konnte sich der 1.FC Union Berlin eine leichte Überlegenheit erspielen, welche die Unioner aber nicht in Tore umsetzen konnten. Das Tor fiel dann in der 38. Minute durch Inui. Mit einem Rechtsschuss konnte er den VFL Bochum mit 0:1 in Führung bringen.

Nun wurde das Spiel etwas besser, der 1.FC Union machte jetzt Druck auf das Tor vom VFL Bochum. In der 45. Minute konnten sich die Bochumer dann nur noch mit einem Foul im eigenen Strafraum helfen. Den daraus resultierenden Strafstoß verwandelte Silvio souverän zum 1:1 für den 1.FC Union Berlin. Mit diesem Ergebnis gingen beide Teams dann auch in die Pause.

2.Halbzeit: Uwe Neuhaus wechselt den Sieg ein.

Auch die zweite Halbzeit begann nicht wirklich besser. 10 Minuten lang waren Chancen Mangelware. In der 63.Minute war es Uwe Neuhaus dann zu viel, weswegen er Mosquera für Silvio ins Spiel brachte. Keine Minute später konnten sich die Fans des 1.FC Union Berlins und auch Uwe Neuhaus über diese Einwechslung freuen, denn Mosquera konnte seine erste Chance gleich zur 2:1-Führung nutzen (64.Minute). Nun musste Bochum das Spiel machen.

Deswegen wechselte Friedhelm Funkel in der 69. Minute auch Chong Tese für Freier und Ginczek für Aydin ein. Obwohl die Bochumer danach alles versuchten, ergaben sich keine nennenswerten Torchancen für Bochum. Im Gegenteil, der 1.FC Union Berlin war dem 3:1 näher als Bochum dem Ausgleich.

In der 82. Spielminute hätte es dann eine Rote Karte für den Bochumer Torwart geben können, nachdem dieser einen Spieler vom 1.FC Union Berlin gefoult hatte. Der Schiedsrichter beließ es allerdings bei einer Gelben Karte, sodass die Bochumer weiterhin mit 11 Spielern auf dem Platz standen.

Auch in den letzten acht Minuten konnte Bochum keine wirkliche Torgefahr mehr aufbauen, weswegen das Spiel am Ende auch mit einem 2:1-Sieg für den 1.FC Union Berlin zu Ende ging.

Für Bochum ist das ein klarer Fehlstart in die neue Saison, denn nach fünf Spielen hat Bochum weiterhin nur 4 Punkte auf dem Konto. Für einen Aufstiegskandidaten ist das zu wenig. Der 1.FC Union Berlin hingegen hat nun 7 Punkte auf dem Konto, steht damit erst einmal wieder auf einem einstelligen Tabellenplatz und kann nun mit Selbstvertrauen nach München fahren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/der-1-fc-union-berlin-gewinnt-21-gegen-den-vfl-bochum-26399.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen