Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Demonstranten stürmen syrische Botschaften

© dapd

05.02.2012

Protest Demonstranten stürmen syrische Botschaften

Aktionen folgten nach Berichten über eine Offensive syrischer Truppen in Homs mit 200 Toten.

London – Nach Berichten über ein mögliches Massaker syrischer Sicherheitskräfte in Homs sind in mehreren Hauptstädten der Welt syrische Botschaften von Demonstranten angegriffen worden.

In Canberra verwüsteten etwa 50 Personen die syrische Botschaft in Australien, teilte der syrische Geschäftsträger Dschaudat Ali mit. Sie hätten die Eingangstür eingeschlagen, Möbel zertrümmert und Computer gestohlen. Zwei anwesende Botschaftsmitarbeiter seien weder bedroht noch verletzt worden.

Zuvor stürmten Demonstranten sechs syrische Botschaften in Europa und arabischen Ländern. Betroffen waren die Vertretungen in Berlin, London, Athen, Kairo, Kuwait und Tripolis. Es gab mehrere Festnahmen, in London setzte die Polizei Schlagstöcke ein, um am Nachmittag den zweiten Angriff seit dem frühen Samstagmorgen zurückzuschlagen. Mehrere Fensterscheiben gingen bei den Zusammenstößen zu Bruch. In Kairo, Kuwait und Tripolis hissten Demonstranten die Fahne der syrischen Opposition über den Botschaften.

Die Aktionen folgten Berichten über eine Offensive syrischer Regierungstruppen in Homs, bei denen es mehr als 200 Tote gegeben haben soll. Russland und China blockierten am Samstag mit ihrem Veto eine Sicherheitsratsresolution gegen das syrische Regime-

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/demonstranten-stuermen-syrische-botschaften-38097.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Weitere Schlagzeilen