Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Brauchen noch Zeit für Afghanistan-Planung

© dapd

21.02.2013

de Maiziere Brauchen noch Zeit für Afghanistan-Planung

„Aus rein fachlichen Gründen drängen gerade die Streitkräfte auf schnelle Entscheidungen.“

Brüssel – Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) hat vor zu langen Verzögerungen in den Afghanistan-Planungen der NATO-Verbündeten gewarnt. Weil sich die US-Regierung noch nicht auf ein Zahl der Truppen festgelegt hat, die sie ab 2015 am Hindukusch lassen möchte, liegen die Vorbereitungen auf Eis.

„Aus rein fachlichen Gründen drängen gerade die Streitkräfte auf schnelle Entscheidungen“, sagte de Maizière am Donnerstag am Rande von Beratungen mit seinen NATO-Kollegen in Brüssel. Der Zeitraum zwischen Februar 2014, ab dem es Klarheit gebe solle, und dem 1. Januar 2015 sei „kurz“, mahnte der Minister. Allerdings sei die Politik noch nicht so weit: Es müsse noch beraten werden, wo und in welchem Umfang internationale Truppen auch nach dem Abzug stationiert bleiben sollen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/de-maizire-brauchen-noch-zeit-fuer-afghanistan-planung-60855.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen