Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

De Maizière: „Besiegen können wir den internationalen Terrorismus wohl nicht

© dts Nachrichtenagentur

11.09.2011

Terrorismus De Maizière: „Besiegen können wir den internationalen Terrorismus wohl nicht“

Berlin – Die Deutschen müssten sich „wohl auf unabsehbare Zeit“ mit der am 11. September 2001 demonstrierten neuen Dimension des Terrorismus als Gefährdung abfinden. Das meinte Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) in einem Video-Interview mit „Leipziger Volkszeitung“. Man habe es seit dem mit „einer neuen Form der Bedrohung der Welt“ zu tun. „Und wir müssen wohl auf unabsehbare Zeit mit dieser Form von Bedrohung leben. Besiegen können wir den internationalen Terrorismus wohl nicht“, sagte de Maizière.

Sehr zurückhaltend äußerte sich der Minister zur Frage der Bundeswehr als Anti-Terror-Armee. „Wir bekämpfen Aufständische in Afghanistan. Darunter sind auch Terroristen“, so de Maizière. „Aber im Innern die Debatte ist beendet, was immer man auch dazu für eine Meinung hat. Es stellt sich diese Frage nicht“, betonte der Minister angesichts früherer Forderungen nach einem Bundeswehr-Einsatz auch im Inneren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/de-maizire-besiegen-koennen-wir-den-internationalen-terrorismus-wohl-nicht-27718.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Gegenwind CSU poltert weiter gegen „Ehe für alle“

Aus der CSU kommt weiter Gegenwind gegen das Vorhaben der SPD, zusammen mit Grünen, Linken und womöglich Teilen der Unionsfraktion noch in dieser Woche ...

Armin Laschet am 14.05.2017

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Laschet zum Ministerpräsidenten gewählt

CDU-Landeschef Armin Laschet ist am Dienstag zum neuen Ministerpräsidenten in Nordrhein-Westfalen gewählt worden. Laschet erhielt am Mittwoch im ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" SPD bezichtigt Merkel der Lüge

In der Debatte über die "Ehe für alle" hat die SPD Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) scharf attackiert. "Sie hat bewusst die Unwahrheit gesagt", sagte ...

Weitere Schlagzeilen