Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

04.05.2010

De Maizière will Vorgehen gegen Rockerbanden abstimmen

Berlin – Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) will ein national abgestimmtes Vorgehen gegen Rockerbanden aushandeln. Im Interview mit der „Leipziger Volkszeitung“ (Mittwochausgabe) sagte de Maizière, er wolle mit seinen Länderkollegen Ende Mai „bei der Innenministerkonferenz darüber reden.“ Sollte man sich dabei auf ein gemeinsames Vorgehen gegen die Organisierte Kriminalität in den Rockerbanden einigen, werde „gehandelt, aber nicht vorher angekündigt.“ Das Innenministerium in Schleswig-Holstein hatte kürzlich die Vereine „Hells Angels MC Charter Flensburg“ und „Bandidos MC Probationary Chapter Neumünster“ verboten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/de-maiziere-will-vorgehen-gegen-rockerbanden-abstimmen-10225.html

Weitere Nachrichten

Britische Polizisten

© über dts Nachrichtenagentur

London Fahrzeug fährt vor Moschee in Menschenmenge

In London ist in der Nacht auf Montag erneut ein Fahrzeug in eine Menschenmenge gefahren. Es habe zahlreiche Opfer gegeben, teilte die Polizei mit. Die ...

Lebensmittel

© Public Domain

NRW Verdi kritisiert schwarz-gelbe Pläne zur Sonntagsruhe

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi spricht sich gegen die Pläne der künftigen schwarz-gelben NRW-Landesregierung aus, die Zahl der verkaufsoffenen ...

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Tauber Kohl der „zweite große Kanzler nach Adenauer“

CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat Helmut Kohl als den zweiten großen Bundeskanzler nach Konrad Adenauer gewürdigt. "Die wesentlichen Entscheidungen ...

Weitere Schlagzeilen