Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

05.05.2010

De Maizière kündigt gerechte Lösung im Ost-West-Rentenstreit an

Berlin – Der für den Aufbau Ost als Regierungsbeauftragter zuständige Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat den Plan der Koalition garantiert, noch in dieser Legislaturperiode im ost-west-deutschen Streit um ein gemeinsames Rentenrecht eine Lösung zu finden, „die Gerechtigkeit schafft“. In einem Interview mit der Online-Ausgabe der „Leipziger Volkszeitung“ sagte de Maizière angesichts unterschiedlicher Zahlbeträge und Rentenwerte zwischen Ost und West, eine „Lösung, dass jeder gut behandelt wird“, könne er nicht in Aussicht stellen, jedoch wolle man an einer Lösung arbeiten, „die Gerechtigkeit schafft“. Generell wolle die Bundesregierung nicht mehr für sich beanspruchen, gegenüber den neuen Ländern so zu tun, als wüsste der Bund, was für den Osten gut sei.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/de-maiziere-kuendigt-gerechte-loesung-im-ost-west-rentenstreit-an-10231.html

Weitere Nachrichten

DFB-Pokal

© Jarlhelm / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Auslosung der Paarungen im Achtelfinale 2016/17

Am heutigen Mittwoch wurde das Achtelfinale des DFB-Pokals 2016/17 ausgelost. Ziehungsleiterin des DFB war Bundestrainerin Steffi Jones. Als "Losfee" stand ...

Fussball

© Normanvogel / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Schalke, Bayern und Köln im Achtelfinale

In der zweiten Runde des DFB-Pokals hat der FC Schalke 04 mit 3:2 gegen den 1. FC Nürnberg gewonnen und zieht somit ins Achtelfinale ein. Schalke übernahm ...

Erdbeben

© Nature / gemeinfrei

Italien Leichtes Erdbeben südöstlich der Stadt Perugia

In Italien hat sich am Mittwoch, gegen 19:10 Uhr etwa 40 Kilometer südöstlich der Stadt Perugia, ein leichtes Erdbeben der Stärke 5,4 ereignet. Berichte ...

Weitere Schlagzeilen