Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Germanwings-Flugzeug

© über dts Nachrichtenagentur

25.03.2015

de Maiziere Keine Hinweise für Anschlag auf Germanwings-Airbus

Es werde aber mit Hochdruck „in alle Richtungen ermittelt“.

Berlin – Laut Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) gibt es bislang keine Hinweise für einen Anschlag auf das Flugzeug der Lufthansa-Tochter Germanwings, das am Dienstagvormittag im Süden Frankreichs aus bislang ungeklärter Ursache abgestürzt war.

„Es gibt keine belastbaren Hinweise darauf, dass die Ursache für den Absturz absichtlich durch Dritte gesetzt wurde“, sagte de Maizière am Mittwoch in Berlin. Es werde aber mit Hochdruck „in alle Richtungen ermittelt“, so der Innenminister weiter. Spekulationen und Mutmaßungen zu möglichen Ursachen des Absturzes sollten aus Rücksicht auf die Angehörigen unterbleiben, betonte der CDU-Politiker.

Unterdessen sagte Lufthansa-Chef Carsten Spohr, dass es derzeit noch keine Anhaltspunkte für mögliche Gründe des Absturzes des Germanwings-Fliegers gebe. „Es ist uns unerklärlich, wie so etwas einem technisch einwandfreien Flugzeug mit erfahrenen, bei der Lufthansa geschulten Piloten passieren konnte“, sagte Spohr am Mittwoch in der Lufthansa-Zentrale in Frankfurt.

Das Flugzeug des Typs Airbus A320 war am Dienstagvormittag mit 150 Menschen an Bord im französischen Département Alpes-de-Haute-Provence abgestürzt.

Nach ersten Angaben von Germanwings waren 67 Bundesbürger unter den Passagieren. Laut der französischen Polizei hat es bei dem Absturz keine Überlebenden gegeben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/de-maiziere-keine-hinweise-fuer-anschlag-auf-germanwings-airbus-80998.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen