Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Microsoft-Logo auf einem Computer

© über dts Nachrichtenagentur

23.01.2014

Datenspeicherung in Europa Reding lobt Microsoft-Vorstoß

„Wer Datenschutz ernst nimmt, wird künftig die Nase vorn haben.“

Berlin – EU-Justizkommissarin Viviane Reding hat den Vorstoß des US-Internetgiganten Microsoft begrüßt, seinen Kunden außerhalb der USA künftig zum Schutz vor Datenspionage zu gestatten, ihre Daten auf Servern außerhalb der Vereinigten Staaten zu speichern. „Dieser Ansatz zeigt: Wer Datenschutz ernst nimmt, wird künftig die Nase vorn haben“, sagte Reding im Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Freitagausgabe).

Der Chef der Rechtsabteilung des Unternehmens, Brad Smith, hatte in der „Financial Times“ angekündigt, dass ausländische Kunden wegen der Datensammlungsprogramme des US-Geheimdienstes NSA künftig wählen können sollen, in welchem Microsoft Data Center sie ihre Daten speichern lassen möchten. Für Europäer könnte dies zum Beispiel das Rechenzentrum in Irland sein. Andere US-Anbieter seien allerdings vehement gegen einen solchen Schritt, hieß es.

Immer mehr Unternehmen stellten fest, dass Vertrauen die Währung des digitalen Zeitalters sei und passten ihre Geschäftspraktiken entsprechend an, lobte dagegen Reding das Vorhaben von Microsoft. „Datenschutz wird zunehmend zu einem Verkaufsargument und zu einem Wettbewerbsvorteil.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/datenspeicherung-in-europa-reding-lobt-microsoft-vorstoss-68643.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Weitere Schlagzeilen