Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

08.08.2010

Datenschutzbeauftragter warnt vor “Nacktscannern”

Berlin – Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz, Peter Schaar, macht die strikte Einhaltung von Persönlichkeitsrechten zur Voraussetzung für den Einsatz von Körperscannern an deutschen Flughäfen. Das Recht auf Gesundheit und auf Schutz der Intimsphäre müsse gewährleistet sein, sagte Schaar mit Blick auf den Probelauf der ersten Scanners, der Ende September in Hamburg beginnen soll, der Süddeutschen Zeutung.

Fachleute seiner Behörde würden auf Einladung des Bundesinnenministerium das Hamburger Gerät noch vor Beginn des Testes prüfen. Er forderte, dass körperliche Behinderungen und Krankheiten von Flugpassagieren, zum Beispiel Inkontinenz-Leiden, den Geräten verborgen bleiben müssten. Auch dürften Passagiere, die sich in Hamburg gegen eine Scanner-Kontrolle entschieden, nicht intensiver vom Personal überprüft werden als bislang üblich.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/datenschutzbeauftragter-warnt-vor-nacktscannern-12798.html

Weitere Nachrichten

Theresa May

© über dts Nachrichtenagentur

May Wahlen in Großbritannien werden stattfinden

Die Wahlen in Großbritannien werden wie geplant stattfinden. Das teilte die britische Premierministerin Theresa May am Sonntag nach einer Sitzung des ...

Houses of Parliament mit Big Ben

© über dts Nachrichtenagentur

Terroranschlag von London Zahl der Opfer steigt auf sieben

Die Zahl der Opfer nach dem jüngsten Terroranschlag von London hat sich auf sieben erhöht. 48 Personen wurden verletzt, als ein Kleinbus zunächst am ...

Barbara Hendricks

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Hendricks attackiert Klima-Vorstoß von CDU-Konservativen scharf

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat ein Arbeitspapier des "Berliner Kreis" innerhalb der CDU mit scharfen Worten kritisiert. Sie sei "sehr ...

Weitere Schlagzeilen