Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

31.05.2011

Darmbakterium EHEC: Keine Entwarnung nach Krisentreffen

Berlin – Nach dem EHEC-Krisentreffen am Montag in Berlin haben Politiker und Behörden vor einer weiteren Verbreitung des Darmbakteriums gewarnt. Laut Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) sei mit einer „steigenden Fallzahl“ zu rechnen, da die Infektionsquelle offenbar weiter aktiv sei. Dem Präsidenten des Robert Koch-Instituts (RKI), Reinhard Burger, zufolge sind weitere Todesfälle „eher wahrscheinlich“. Die Welle der EHEC-Infektionen gehe seiner Einschätzung nach weiter. Nach RKI-Angaben vom Montag gibt es deutschlandweit 352 registrierte HUS-Fälle. Die Zahl der Toten stieg auf 14.

Das Darmbakterium EHEC breitet sich auch außerhalb Deutschlands weiter aus. Es gibt mittlerweile Fälle in Schweden, Dänemark, Großbritannien, Österreich und den Niederlanden. Zudem sollen auch drei US-Amerikaner, die sich zuvor in Deutschland aufgehalten haben, erkrankt sein.

Das EHEC-Bakterium kann das Hämolytisch-Urämische-Syndrom (HUS) auslösen. Zu den Symptomen der Krankheit gehören wässriger oder blutiger Durchfall, Übelkeit, Erbrechen und Bauchschmerzen. Bei einem besonders schweren Krankheitsverlauf droht Nierenversagen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/darmbakterium-ehec-keine-entwarnung-nach-krisentreffen-21027.html

Weitere Nachrichten

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Ben Salomo 2013

© QSO4YOU from Coburg, Germany / CC BY-SA 2.0

Ben Salomo „Die Hip-Hop-Szene ist antisemitisch verseucht“

Jonathan Kalmanovich ist der erste jüdische Rapper Deutschlands. Unter dem Künstlernamen Ben Salomo hat der 39-jährige Berliner jüngst sein Debüt-Album "Es ...

Weitere Schlagzeilen