Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

13.08.2009

DAO – die Zukunft von SEO – Was Vermarkter beachten müssen

(openPR) – SEO im Wandel: Google, Bing und Co. ziehen neben den klassischen „zehn blauen Textlinks“ immer häufiger auch andersartige Ergebnisse hinzu. Um ihre Sichtbarkeit zu gewährleisten, müssen Unternehmen ihre Marketingstrategie an diese Universal Search anpassen. Uwe Tippmann, Geschäftsführer von SEO-Spezialist ABAKUS Internet Marketing, erläutert anschaulich, wie Unternehmen mit Digital Asset Optimization (DAO) ihre Sichtbarkeit im Web optimieren können.

Im Markt der Suchmaschinenoptimierung bewegt sich etwas: Um die sich verändernden Bedürfnisse der Suchenden zu bedienen, ziehen Google und Co. vermehrt Ergebnisse aus anderen Kanälen hinzu. Diese zusätzliche Verknüpfung verschiedener Medienformate und digitaler Kanäle nennt man Digital Asset Optimization (DAO).

„DAO ist die Suchmaschinenoptimierung der Zukunft. Sie bietet bei richtiger Anwendung die einzigartige Möglichkeit, größtmögliche Popularität innerhalb kürzester Zeit zu erzielen“, erläutert Uwe Tippmann, Geschäftsführer von ABAKUS Internet Marketing. „Bei dieser neuen und sehr umfangreichen Art der Optimierung sollte die Agentur nicht nur verschiedene Datentypen, sondern auch digitale Medienkanäle wie Twitter oder Youtube berücksichtigen.“

Über 76 Prozent der Internetnutzer informieren sich online vor einem Kauf. So ist die Beachtung aktueller SEO-Trends nicht nur für starke Marken überlebenswichtig. Gerade auch kleinere Unternehmen können von einer professionellen, zukunftsorientierten Optimierung profitieren und mit DAO erheblich ihre Sichtbarkeit steigern. „Der Schlüssel dabei ist die Beachtung des Zusammenspiels zwischen den Handlungen des Endnutzers und der Darstellung dieser neuen Arten von Informationen durch die Suchmaschinen“, verrät Uwe Tippmann.

Was die Suchmaschinen bei Universal Search genau berücksichtigen und was Unternehmen bei ihrer Marketingstrategie in Zukunft besonders beachten müssen, erläutert Uwe Tippmann ausführlich in seinem Beitrag unter www.abakus-internet-marketing.de/DAO.htm.

Über ABAKUS Internet Marketing

ABAKUS Internet Marketing wurde 2002 von Alan Webb als Agentur für Suchmaschinenoptimierung (SEO) in Hannover gegründet und ist Mitglied im SEM-Arbeitskreis des BVDW. Als reine SEO-Agentur hat sich ABAKUS darauf spezialisiert, Websites aller Branchen mit seriösen Methoden an ihren richtigen Platz zu bringen: in die Top-Platzierungen von Google & Co. Von Workshops über Beratung bis hin zur langfristigen Komplettbetreuung unterstützt ABAKUS seine Kunden mit 20 Mitarbeitern professionell bei der erfolgreichen Umsetzung ihrer Suchmaschinenoptimierungs-Strategie. ABAKUS ist Betreiber des bedeutendsten deutschen SEO-Forums (23.000 Mitglieder) sowie Veranstalter der renommierten Branchen-Events SEMSEO und Pubkonferenz (PubCon). Inhaber Webb und Co-Geschäftsführer Uwe Tippmann sind zwei der profiliertesten Suchmaschinen-Experten Deutschlands.

www.abakus-internet-marketing.de

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dao-die-zukunft-von-seo-was-vermarkter-beachten-mussen-1056.html

Weitere Nachrichten

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Thomas Oppermann SPD

© Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD-Fraktionschef Kanzlerkandidat wird Anfang des Jahres nominiert

Während sich in der Union die Anzeichen für eine erneute Kanzlerkandidatur Angela Merkels verdichten, hält die SPD an ihrem Plan fest, den ...

Thomas Oppermann SPD 2015

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Oppermann Steinmeier wäre hervorragender Bundespräsident

Die SPD will eine eigene Kandidatin oder einen eigenen Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten nominieren, falls bei der Suche nach einem von mehreren ...

Weitere Schlagzeilen