Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Daniel Brühl

© über dts Nachrichtenagentur

26.11.2015

Daniel Brühl Es wichtigere Dinge als den Beruf

Es sei r wichtig, die Mitte zu finden.

Berlin – Für Schauspieler Daniel Brühl gibt es wichtigere Dinge als den Beruf. „In diesem Jahr war ich insgesamt nur einen Monat zu Hause, da bleiben einige Dinge auf der Strecke“, sagte Brühl in der Radiosendung „hr3 Bärbel Schäfer“. Es sei daher wichtig, die Mitte zu finden.

Um den Kopf frei zu bekommen, fahre er am liebsten in seine zweite Heimat, einen kleinen Ort bei Barcelona. „Die Leute dort sind so entspannt, weil es sie nicht die Bohne interessiert, was ich mache. Ich kann mich da total entspannen, die Landschaft ist schön, und das Essen ist lecker“.

Seine eigenen Kochkünste seien ausbaufähig, obwohl er Besitzer eines Tapas-Restaurants sei. „Der Laden wäre pleite, wenn ich in der Küche stehen würde“, gibt Brühl zu.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/daniel-bruehl-es-wichtigere-dinge-als-den-beruf-91532.html

Weitere Nachrichten

Levina am 13.05.2017 beim ESC

© EBU, über dts Nachrichtenagentur

Eurovision Song Contest Sängerin Levina hat ESC-Enttäuschung weitgehend weggesteckt

Levina, die vor sechs Wochen beim Eurovision Song Contest (ESC) in Kiew mit mageren sechs Punkten auf dem vorletzten Platz gelandet war, hat nun die herbe ...

Jan Wagner

© über dts Nachrichtenagentur

Literatur Dichter Jürgen Becker lobt neuen Büchner-Preisträger Jan Wagner

Der Dichter Jürgen Becker hat neuen Georg-Büchner-Preisträger Jan Wagner gelobt. Becker, der vor drei Jahren mit dem Büchner-Preis ausgezeichnet wurde, hob ...

Geigen

© über dts Nachrichtenagentur

Musikerziehung Gregor Meyle sieht Eltern in der Pflicht

Der Musiker Gregor Meyle führt das abnehmende Interesse vieler Kinder daran, ein Instrument zu lernen, auf die mangelnde Initiative der Eltern zurück. ...

Weitere Schlagzeilen