Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

„Da hat sich vieles entspannt

© dapd

26.01.2012

de Maiziere „Da hat sich vieles entspannt“

De Maizière sieht die Gesellschaft durch den Afghanistan-Einsatz verändert.

Hamburg – Der Einsatz in Afghanistan hat nach Ansicht von Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) nicht nur die Bundeswehr, sondern die gesamte deutsche Gesellschaft verändert. “Sie finden kaum noch Häuserwände, auf die irgendein Idiot ‘Soldaten sind Mörder’ gesprüht hat. Da hat sich vieles entspannt”, sagte De Maizière dem NDR-Sender N-JOY.

De Maizière sagte, die Gesellschaft sei mit der vollen Ernsthaftigkeit von Krieg und Frieden konfrontiert. Es werde anders diskutiert als früher. Die Leistung der Soldaten werde anerkannt und gewürdigt. Zum Plan, bis Ende 2014 alle deutschen Kampftruppen aus Afghanistan abzuziehen, sagte de Maizière, er halte dieses Ziel “nicht für sicher, aber realistisch”.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/da-hat-sich-vieles-entspannt-36273.html

Weitere Nachrichten

Joachim Stamp FDP

© FDP-NRW - FDP-Bundesgeschäftsstelle / R. Kowalke / CC BY-SA 4.0

FDP Stamp kritisiert die Arbeit der Integrationsräte

Joachim Stamp, FDP-Fraktionsvize im NRW-Landtag, hat die Arbeit der Integrationsräte hart kritisiert. "Die Integrationsräte bringen nichts. Das ist viel ...

Christian Lindner FDP-Wahlkampfkundgebung

© Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0

Landtagswahl Lindner hofft auf Schwarz-Gelb in Nordrhein-Westfalen

FDP-Chef Christian Lindner hält angesichts neuester Umfragen eine schwarz-gelbe Koalition in Nordrhein-Westfalen für möglich, "wenn Linke und Grüne bei der ...

Horst Seehofer CSU

© Ralf Roletschek / CC BY-SA 3.0 DE

Unions-Fraktionsvize Fuchs Wähler werden Seehofers Wiederantritt honorieren

Die Unions-Fraktion im Bundestag hat die erneute Kandidatur des bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Chefs Horst Seehofer für beide Ämter begrüßt. "Die ...

Weitere Schlagzeilen