Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Applestore

© N-Lange.de / CC BY-SA 3.0

10.09.2013

Alternative Apple stellt günstiges iPhone 5C vor

Die Oberfläche wird aus Plastik bestehen.

Cupertino – Der Technikkonzern Apple hat am Dienstag eine günstigere Version seines aktuellen Smartphone-Flaggschiffes iPhone 5 vorgestellt: das iPhone 5C.

Das neue Smartphone wird in verschiedenen Farben, wie grün, gelb, rot und weiteren erhältlich sein. Die Oberfläche wird dabei – anders als vorherige Telefone aus Cupertino – aus Plastik bestehen. Außerdem wird es mit zwei Kameras sowie mit einem A6-Prozessor und einem Retina-Display ausgestattet sein.

Der Preis wird in den Vereinigten Staaten mit einem Zweijahresvertrag 99 US-Dollar für die 16 Gigabyte Version und 199 US-Dollar für die 32 Gigabyte Version betragen.

Apple bringt damit erstmals eine günstige Alternative zu seinem aktuellen iPhone heraus.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cupertino-apple-stellt-guenstiges-iphone-5c-vor-65663.html

Weitere Nachrichten

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Studie Smartphones sind Gesprächskiller

Smartphones dominieren unseren Alltag: Mehr als 80 Prozent der Deutschen verwenden die Geräte. In der Altersgruppe bis 30 Jahre liegt die Abdeckung sogar ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Studie Jeder achte Mobilfunkkunde Opfer unzulässiger Abrechnungen

In Deutschland ist jeder achte Mobilfunkkunde bereits Opfer von unzulässigen Abrechnungen über die monatliche Telefonrechnung geworden. ...

Amazon Versandhaus Leipzig

© Medien-gbr / CC BY-SA 3.0

Datenschutz Voßhoff warnt vor Amazon Echo

Die Bundesbeauftragte für Datenschutz, Andrea Voßhoff, rät bei der Nutzung intelligenter Sprachassistenten wie Amazon Echo zur Vorsicht. Geräte, wie das ...

Weitere Schlagzeilen