Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

CSU warnt vor Gerüchten über Amtswechsel von zu Guttenberg

© dts Nachrichtenagentur

16.10.2010

CSU warnt vor Gerüchten über Amtswechsel von zu Guttenberg

Berlin – Der CSU-Bundestagsabgeordnete Norbert Geis hat davor gewarnt, Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) für immer neue Ämter ins Gespräch zu bringen. „Ich halte diese Gerüchte nicht für zielführend. Das ist zum Schaden von Herrn Guttenberg“, sagte er dem „Kölner Stadt-Anzeiger“. „Man kann einen Mann ja auch sehr schnell kaputt schreiben. Das nützt weder der Partei noch Herrn Guttenberg.“

Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ hatte zuletzt geschrieben, Guttenberg könne Kanzlerin Angela Merkel (CDU) ablösen, wenn CDU und FDP die Landtagswahl in Baden-Württemberg verlören. Die „Bild“-Zeitung hatte berichtet, der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer werde 2011 nicht mehr für dieses Amt kandidieren, um es Guttenberg zu überlassen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/csu-warnt-vor-geruechten-ueber-amtswechsel-von-zu-guttenberg-16279.html

Weitere Nachrichten

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD Union kündigt Verteidigungs-Konsens auf

Im Streit um die Reform der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr wirft die SPD dem Koalitionspartner Union einen "tiefen Bruch der ...

Weitere Schlagzeilen