Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

09.09.2010

CSU-Sozialministerin Haderthauer kritisiert Pläne für Chipkarte

Berlin – CSU-Sozialministerin Christine Haderthauer hat die Pläne zur Einführung einer Chipkarte für Kinder von Hartz-IV- Empfängern kritisiert. Am Donnerstag will Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) ihre Pläne vor der Spitze der Bundestagsfraktion vorstellen. Doch Christine Haderthauer (CSU) warnt in der Tageszeitung „Die Welt“, man solle nicht den zweiten Schritt vor dem ersten gehen. Sie rät von der Einführung der Chipkarte ab: „Die Fraktion wird sich nicht vorschnell auf ein technisches Modell festlegen lassen.“

Besonders kritisiert Haderthauer, dass die Chipkarte auch aus dem Bildungsetat gespeist werden soll: „Geld, das für die Bildung unserer Kinder eingeplant ist, darf nicht zweckentfremdet werden! Ein warmes Mittagessen bleibt eine Sozialleistung, auch wenn es in der Schule gegessen wird, und muss auch künftig aus dem Sozialetat bezahlt werden. Sozialleistungen auf Kosten des Bildungsetats zu finanzieren wäre nun wirklich das Gegenteil von bürgerlicher Politik.“

Haderthauer warnt, eine Chipkarte schaffe „neue Bürokratie“ und sei kontraproduktiv: „Chipkarten und Bildungsgutscheine schaffen Kinder erster und zweiter Klasse“, so die CSU-Politikerin.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/csu-sozialministerin-haderthauer-kritisiert-plaene-fuer-chipkarte-14636.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Scheuer sieht „Testfall für Rot-Rot-Grün“

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer sieht in der Abstimmung Rechtsausschuss des Bundestages über die "Ehe für alle" einen "Testfall für Rot-Rot-Grün". "Ab ...

Joliot-Curie-Platz in Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Auto-Experte Fahrtverbot für Dieselfahrzeuge wahrscheinlich

Der Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer hält Fahrverbote für Dieselfahrzeuge aufgrund der hohen Luftbelastung in deutschen Innenstädten für sehr wahrscheinlich. ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

Haushalt 2018 Schäuble will „Schwarze Null“ bis 2021 halten

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat am Mittwoch den Haushalt 2018 vorgestellt: Dieser sieht erneut die "Schwarze Null" vor. Auf neue Schulden könne ...

Weitere Schlagzeilen