Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Markus Söder

© über dts Nachrichtenagentur

03.09.2017

CSU Söder spricht im Dieselskandal von „Hysterie“

„Im Büro darf der Stickoxid-Wert um ein Vielfaches höher sein als auf den Straßen.“

München – Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) hält die allgemeine Aufregung über das Verhalten der deutschen Automobilindustrie für überzogen.

Der „Welt am Sonntag“ sagte Söder: „Wir Deutschen sollten nicht immer die eigenen Stärken schlecht reden. Nirgendwo auf der Welt würde diese Hysterie ausbrechen. Und es ist doch bisweilen geradezu absurd, wie Grenzwerte festgelegt werden. Im Büro darf der Stickoxid-Wert um ein Vielfaches höher sein als auf den Straßen.“

Zwar dürften Manipulationen durch die Automobilindustrie nicht hingenommen und Grenzwerte müssten eingehalten werden, so Söder. „Der Vorschlag aber, mit Fahrverboten zu antworten, ist falsch und typisch für die Grünen. Sie wittern die Chance, das individuelle Mobilitätsbedürfnis einzuschränken.“

Für den Erhalt des Dieselmotors gäbe es auch soziale Gründe. „Nicht jeder kann sich jedes Jahr ein neues Auto kaufen“, sagte Söder der „Welt am Sonntag“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/csu-soeder-spricht-im-dieselskandal-von-hysterie-101229.html

Weitere Nachrichten

Volkswagen-Werk

© über dts Nachrichtenagentur

FDP Lindner schlägt im Abgasskandal Verzicht auf Dividende vor

FDP-Chef Christian Lindner fordert in der Diesel-Abgasaffäre eine Entschädigung der Autobesitzer durch die Hersteller und schlägt zur Finanzierung einen ...

Rote Flora in Hamburg

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Viele linksextreme Zentren von Kommunen finanziert

In neun von zehn ehemaligen westdeutschen Bundesländern gibt es Autonome Zentren, die laut Sicherheitsbehörden als Treffpunkte der linksextremen, ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Sonntagstrend SPD holt vor TV-Duell leicht auf

Die SPD holt vor dem TV-Duell am Sonntagabend in Umfragen leicht auf. Im sogenannten "Sonntagstrend", den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich ...

Weitere Schlagzeilen