Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

CSU-Politiker Huber fordert von der CDU Bewegung im Steuerstreit

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

26.06.2011

Steuern CSU-Politiker Huber fordert von der CDU Bewegung im Steuerstreit

Berlin – Der ehemalige CSU-Chef und Finanzpolitiker Erwin Huber verlangt von der CDU, sich im Steuerstreit nicht weiter querzustellen. Dabei sollte sie sich am Steuerkonzept der CSU orientieren. „Das Angebot liegt auf dem Tisch. Die Kalte Progression muss abgebaut werden, das ist eine Frage der Glaubwürdigkeit der Union und der Gerechtigkeit“, sagte Huber der Tageszeitung „Die Welt“.

Die CSU müsse ihrerseits in aller Klarheit für Steuersenkungen eintreten. „Das ist in Anbetracht der völlig überraschenden Steuermehreinnahmen dringend geboten“, so der CSU-Politiker. Beim Abbau der Kalten Progression handle es sich auch nicht um ein Steuergeschenk, sondern „um eine notwendige Korrektur im Steuersystem“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/csu-politiker-huber-fordert-von-der-cdu-bewegung-im-steuerstreit-22745.html

Weitere Nachrichten

CDU Daniel Guenther 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

Schleswig-Holstein „Jamaika-Koalition“ steht

Die Spitzen von CDU, Grünen und FDP in Schleswig-Holstein haben sich auf eine "Jamaika-Koalition" geeinigt. "Wir haben uns auf alle Punkte verständigt", ...

Frauenkirche in München

© über dts Nachrichtenagentur

München Oberbürgermeister erwägt Diesel-Fahrverbote

Angesichts neuer, beunruhigender Daten zur Luftbelastung in München denkt der Oberbürgermeister von Bayerns Landeshauptstadt, Dieter Reiter (SPD), über die ...

Blick über Moskau mit Moskwa im Hintergrund

© über dts Nachrichtenagentur

Erler Recht auf freie Meinungsäußerung in Russland bedroht

Der Russland-Beauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), sieht nach der Verhaftung von Hunderten Demonstranten das Recht auf Versammlungsfreiheit ...

Weitere Schlagzeilen