Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

12.10.2009

CSU-Ortschef erinnert Seehofer an angebliches Rücktrittsversprechen

München – Der CSU-Ortsvorsitzende aus dem mittelfränkischen Wieseth, Kurt Taubmann, hat den bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer in einem offenen Brief an ein angebliches Rücktrittsversprechen aus dem vergangenen Jahr erinnert. Das berichtet die „Augsburger Allgemeine Zeitung“. Laut Taubmann soll Seehofer demnach bei einer Rede am 21. November 2008 sinngemäß folgende Worte gesprochen haben: „Sie dürfen mich beim Wort nehmen und daran messen, wenn ich ein schlechteres Ergebnis erziele, als Herr Beckstein bei der Landtagswahl 2008 hatte, so werde ich als Parteivorsitzender und als Ministerpräsident zurücktreten.“ Seehofers Assistent sagte gegenüber der „Rheinischen Post“, dass der Ministerpräsident den Brief „aufmerksam zur Kenntnis genommen“ habe, aber aufgrund der laufenden Koalitionsverhandlungen leider nicht persönlich antworten könne. Die CSU hatte bei der diesjährigen Bundestagswahl in Bayern ein Ergebnis von 42,5 Prozent erreicht. Bei der Landtagswahl im Jahr 2008 landeten die Christsozialen bei 43,4 Prozent.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/csu-ortschef-erinnert-seehofer-an-angebliches-ruecktrittsversprechen-2451.html

Weitere Nachrichten

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Weitere Schlagzeilen