Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

13.11.2015

CSU-Innenpolitiker Uhl Flüchtlingszustrom wie „Lawinenabgang“

„Dies ist nicht despektierlich gegenüber den Menschen gemeint.“

Berlin – Der CSU-Bundestagsabgeordnete Hans-Peter Uhl hält den von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) gezogenen Vergleich des Flüchtlingszustroms mit einer Lawine für zutreffend.

„Wenn man die Bilder der seit Wochen ins Land strömenden Migranten sieht, drängt sich das Bild von einem Lawinenabgang auf“, sagte Uhl dem „Handelsblatt“. „Dies ist nicht despektierlich gegenüber den Menschen gemeint, sondern ein Weckruf an alle Romantiker naiver Willkommenskultur.“

Schäuble hatte am Mittwoch in Berlin die Flüchtlingskrise mit einer Lawine gleichgesetzt, von der er noch nicht wisse, ob sie bereits im Tal angekommen sei.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/csu-innenpolitiker-uhl-fluechtlingszustrom-wie-lawinenabgang-90844.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen