Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

23.08.2010

CSU findet Forderung nach neuer Energie-Abgabe “irritierend”

Berlin – Der Parlamentarische Geschäftsführer der CSU im Bundestag, Stefan Müller, hat die Ankündigung einer weiteren Abgabe für die Energiewirtschaft durch die CDU als „irritierend“ bezeichnet. „Grundsätzlich gilt, dass die Brennelementesteuer politisch mit der Verlängerung der Laufzeit von Kernkraftwerken verknüpft ist“, sagte Müller der „Welt“.

CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe hatte die beiden Elemente zuvor als „unabhängig“ voneinander bezeichnet. Die CSU steht auf dem Standpunkt, dass durch die Brennelementesteuer die Energiewirtschaft einen ausreichenden Beitrag leistet. „Vereinbart ist, dass der Beitrag, den die Energieversorger für die Verlängerung der Restlaufzeiten entrichten, in den Bundeshaushalt fließt. Die Forderung nach einer weiteren Abgabe ist zum jetzigen Zeitpunkt eher irritierend“, sagte Müller.

Gleichzeitig kritisierte er die Anzeigenkampagne der Energieversorger und großer Unternehmen. „Die Diskussion über Alternativen zur Brennelementesteuer ist durch die Anzeigenkampagne deutlich erschwert worden. Auf solche Drohgebärden sollte verzichtet werden.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/csu-findet-forderung-nach-neuer-energie-abgabe-irritierend-13448.html

Weitere Nachrichten

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Unterstützung Italien will mehr EU-Geld für Flüchtlinge

Im Kampf gegen die Flüchtlingskrise hat Italien in Brüssel um eine zusätzliche finanzielle Unterstützung gebeten. Italiens Premierminister Gentiloni hatte ...

Weitere Schlagzeilen