Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Akropolis in Athen

© über dts Nachrichtenagentur

17.02.2015

CSU-Europapolitiker Eurogruppe muss gegenüber Athen hart bleiben

„Man kann sich nicht niedrigere Schulden wählen.“

Brüssel – Der Vorsitzende der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament, Manfred Weber (CSU), appelliert an die Eurogruppe, gegenüber Athen unnachgiebig zu bleiben.

„Ohne die Anerkennung der Verpflichtungen Griechenlands durch die Regierung in Athen ist ein gemeinsamer Weg schwer denkbar. Man kann sich nicht niedrigere Schulden wählen. Die geschlossene und harte Haltung der Euro-Gruppe ist darauf die einzig richtige Antwort“, sagte der CSU-Politiker dem „Handelsblatt“ (Mittwochausgabe).

Das Verhalten der griechischen Regierung in den Verhandlungen der vergangenen Tage bezeichnete Weber als „völlig inakzeptabel“.

Zur Debatte um ein mögliches Ausscheiden Griechenlands aus der Euro-Zone sagte er: „Ministerpräsident Tsipras hat die weitere Entwicklung in der Hand. Er trägt dafür die volle Verantwortung.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/csu-europapolitiker-eurogruppe-muss-gegenueber-athen-hart-bleiben-78681.html

Weitere Nachrichten

SPD

© gemeinfrei

SPD Seeheimer Kreis stützt Agenda-Kurs von Kanzlerkandidat Schulz

Der konservative SPD-Flügel "Seeheimer Kreis" stützt die von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz geplanten Korrekturen an der Agenda 2010. "Das sind ...

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen