Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

CSU-Chef Seehofer nimmt FDP gegen Kritik in Schutz

© dapd

25.02.2012

Gauck-Nominierung CSU-Chef Seehofer nimmt FDP gegen Kritik in Schutz

„Alle drei Parteien sollen sich profilieren“.

Berlin – Der CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer hat das Vorgehen der FDP bei der Kür von Joachim Gauck zum Kandidaten für das Bundespräsidentenamt gegen Kritik aus der Union in Schutz genommen. „Alle drei Parteien sollen sich profilieren“, sagte Seehofer der „Bild am Sonntag“. „Ich bin ja auch sehr dafür, dass die CSU sich profiliert. Dann kann ich dasselbe einem Koalitionspartner doch nicht verübeln.“ Die Aufgabe der Parteivorsitzenden bestehe darin, dies auszubalancieren.

Seehofer sieht keinen Grund, der FDP ihr Vorgehen heimzuzahlen: „Die Frage Bundespräsident ist richtig entschieden worden. Es gibt also keinen Anlass für Rückspiele oder andere Nachbetrachtungen, auch nicht für Triumphgeheul.“? Zugleich machte Seehofer deutlich, dass in der Union der frühere Umweltminister Klaus Töpfer (CDU) bis zuletzt als einzige Alternative zu Gauck im Rennen war.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/csu-chef-seehofer-nimmt-fdp-gegen-kritik-in-schutz-42220.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Unionsfraktionsvize Fuchs Kanzlerin Merkel sollte 2017 erneut antreten

Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs wünscht sich, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl 2017 erneut antritt. "Wir haben zwölf gute Jahre ...

Flüchtlings Erstaufnahmelager Jenfelder Moorpark

© An-d / CC BY-SA 3.0

Bericht BAMF rechnet mit hunderten Flüchtlingen aus Calais

Aus dem Flüchtlingslager von Calais, das französische Sicherheitsbehörden derzeit räumen, könnten auch viele Asylsuchende nach Deutschland kommen. Das ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Trittin Drohendes Ceta-Aus „Blamage für große Koalition“

Das mögliche Scheitern des Freihandelsabkommens Ceta ist nach Auffassung der Grünen eine Blamage für die große Koalition in Berlin. "Der Bundestag hat ...

Weitere Schlagzeilen