Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

CSU-Chef Seehofer glaubt an Wiedereinbindung von Guttenberg

© dts Nachrichtenagentur

11.06.2011

Karl-Theodor zu Guttenberg CSU-Chef Seehofer glaubt an Wiedereinbindung von Guttenberg

Berlin – CSU-Chef Horst Seehofer hält an der Hoffnung fest, den auch wegen des Umgangs mit seiner Doktorarbeit kürzlich gescheiterten Ex-Hoffnungsträger und Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg wieder zurück, auf der vorderen CSU-Bühne begrüßen zu dürfen.

In einem Video-Interview mit der „Leipziger Volkszeitung“ sagte Seehofer: „Ich habe mir abgewöhnt, über die Dinge – wie oft habe ich mit wem Kontakt? – der Öffentlichkeit Mitteilung zu machen. Der Karl-Theodor, dem sollte man jetzt die Zeit gönnen. Ich bleibe dabei, der ist für mich nach wie vor ein sehr, sehr begabter Politiker. Und wir werden, wenn die Zeit gekommen ist, auch wieder über diese Frage reden, ihn wieder einzubinden in unsere Gesamtpolitik.“ Er selbst habe dazu „auch noch viel Zeit“, kündigte Seehofer zugleich an.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/csu-chef-seehofer-glaubt-an-wiedereinbindung-von-guttenberg-21476.html

Weitere Nachrichten

Lebensmittel

© Public Domain

Niedersachsen Landtagspräsident gegen mehr verkaufsoffene Sonntage

Niedersachsens Landtagspräsident Bernd Busemann hat sich in der Debatte um verkaufsoffene Sonntage gegen eine Ausweitung ausgesprochen: "Aus meiner Sicht ...

Bernd Riexinger Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Riexinger Deutschland hat kein Problem mit Flüchtlingen

Der LINKE-Co-Vorsitzende Bernd Riexinger hat Obergrenzen für Geflüchtete abgelehnt und stattdessen Investitionen für eine soziale Einwanderungsgesellschaft ...

MSC 2014 Wolfgang Ischinger

© Mueller / MSC / CC BY 3.0 de

Ischinger Europa droht weltpolitisch in „Kreisklasse“ zu rutschen

Der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, fordert von der Europäischen Union eine größere Rolle in der Weltpolitik. Zur Zeit ...

Weitere Schlagzeilen