Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

CSU-Chef Horst Seehofer warnt vor Europa der zwei Geschwindigkeiten

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

03.09.2011

Europa CSU-Chef Horst Seehofer warnt vor Europa der zwei Geschwindigkeiten

Berlin – CSU-Chef Horst Seehofer warnt vor einem überstürzten Einstieg in ein Europa der zwei Geschwindigkeiten. „Europa darf nicht auseinanderfallen“, sagte der bayerische Ministerpräsident dem Nachrichten-Magazin „Der Spiegel“. „Wir werden den Euro nicht retten, indem wir immer neue Gremien und Instrumente schaffen.“

Zugleich sprach er sich dagegen aus, „nationale Souveränitätsrechte an eine europäische Wirtschafts- und Fiskalunion“ abzutreten. Seehofer: „Wir wollen keinen europäischen Superstaat.“ Vergangene Woche hatte sich Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) dafür ausgesprochen, einen neuen Europäischen Vertrag auszuarbeiten, der mehr Gemeinschaftskompetenzen in der Haushalts- und Finanzpolitik der Euro-Zone erlaubt.

Unterdessen wollen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Schäuble einen neuen Vorstoß in der Steuerpolitik im Euro-Raum wagen. Die von Merkel und Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy Mitte August vorgeschlagene gemeinsame Körperschaftsteuer soll keine Angelegenheit nur der beiden größten Mitgliedstaaten der Währungsunion bleiben. „Das ist viel breiter angelegt“, heißt es in der Bundesregierung. Den beiden Unionspolitikern schwebt eine weitgehend vereinheitlichte Steuer für Unternehmen in der ganzen Euro-Zone vor.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/csu-chef-horst-seehofer-warnt-vor-europa-der-zwei-geschwindigkeiten-27270.html

Weitere Nachrichten

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Experten Bund-Länder-Finanzreform verstößt gegen die Verfassung

Die Reform der Finanzbeziehungen von Bund und Ländern verstößt in Teilen gegen die Verfassung. Zu dem Schluss kommen laut "Handelsblatt" neben dem ...

Malu Dreyer

© über dts Nachrichtenagentur

Nach Anschlag in Kabul Dreyer fordert Überprüfung von Abschiebungen nach Afghanistan

Bundesratspräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat die Bundesregierung aufgefordert, ihre Haltung zu Abschiebungen nach Afghanistan auf den Prüfstand zu stellen. ...

Donald Trump

© über dts Nachrichtenagentur

Sanders Trump steht nicht für die Mehrheit der US-Bürger

Der US-Senator Bernie Sanders warnt die Deutschen davor zu glauben, alle US-Bürger stünden hinter dem europakritischen Kurs Donald Trumps: "Ich möchte, ...

Weitere Schlagzeilen