Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Wrackteil der Air-France-Maschine

© Agencia Brasil, Lizenz: dts-news.de/cc-by

05.07.2012

Gutachten Crew von Air-France-Unglücksflug war überfordert

Crew reagierte falsch auf Probleme mit der Geschwindigkeitsmessung.

Paris – Die Air-France-Flugzeugkatastrophe vom Juni 2009 ist nach dem abschließenden Expertengutachten maßgeblich durch Fehler der Piloten verursacht worden. Wie die Ermittler am Donnerstag im französischen Le Bourget mitteilten, sei die Besatzung von AF 447 nach der Vereisung der Sonden für die Geschwindigkeitsmessung mit der Situation überfordert gewesen. Den Angaben zufolge reagierte die Crew offenbar falsch auf die Probleme mit der Geschwindigkeitsmessung.

Die Experten kommen in ihrem Gutachten jedoch auch zu dem Schluss, dass Verbesserungen der Anzeigen im Cockpit künftig dabei helfen könnten solche Unglücke zu vermeiden. Bereits in ihrem Zwischengutachten vor einem Jahr waren die Ermittler zu dem Ergebnis gekommen, dass der Absturz durch Pilotenfehler sowie verwirrende Angaben und einen teilweisen Ausfall der Bordinstrumente verursacht wurde.

Die Air-France-Maschine war am 1. Juni 2009 auf einem Nachtflug von Rio nach Paris abgestürzt. Bei dem Unglück waren 228 Menschen ums Leben gekommen, darunter 28 Deutsche.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/crew-von-air-france-ungluecksflug-war-ueberfordert-55258.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen