Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

27.07.2015

Conchita Wurst Angst vor Homo-Ehe ist mir ein Rätsel

„Letztlich geht es nur darum, zu lieben.“

Wien – Conchita Wurst ist die Angst vieler Menschen vor der Öffnung der Ehe für alle „einfach ein Rätsel“. „Letztlich geht es nur darum, zu lieben“, sagte die als Tom Neuwirth in Oberösterreich geborene Sängerin im Interview mit „t-online.de„.

„Wenn wir heiraten dürfen, ändert sich nichts für die heterosexuelle Welt.“ Es werde nur „einen Haufen mehr glücklichere Menschen“ geben. Grund für die Angst ist ihrer Ansicht nach „nur Nicht-Wissen“.

Für die ablehnende Position von Bundeskanzlerin Angela Merkel zur Homo-Ehe hat die 26-Jährige kein Verständnis. „Egal, welche Argumentation sie bringt, ich habe ein Gegenargument. Wenn wir die Wirtschaftlichkeit betrachten, dass homosexuelle Paare ja keine Fortpflanzungsmöglichkeiten haben: Was ist dann mit den heterosexuellen Pärchen, die sich dazu entschließen, keine Kinder zu bekommen?“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/conchita-wurst-angst-vor-homo-ehe-ist-mir-ein-raetsel-86643.html

Weitere Nachrichten

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Weitere Schlagzeilen