Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

01.03.2011

Computermesse Cebit in Hannover öffnet für Besucher

Hannover – Die Computermesse Cebit in Hannover öffnet am Dienstag erstmals für Besucher ihre Tore. Am Montagabend hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel die weltgrößte Computermesse offiziell eröffnet. Laut dem Präsidenten des Hightech-Branchenverbandes Bitkom, August-Wilhelm Scheer, gehe es der Branche so gut wie schon lange nicht mehr. Laut Prognosen könnten in diesem Jahr zehntausende neue Arbeitsplätze in der IT-Industrie entstehen. Momentan sind 853.000 Personen in der IT-Branche beschäftigt, die somit nach dem Maschinenbau der zweitgrößte Arbeitgeber in Deutschland sei.

Die wichtigsten Trends der Messe sind in diesem Jahr Tablet-PCs nach dem Vorbild des iPads, innovative Glasfaserleitungen und das sogenannte Cloud-Computing, bei dem Rechen- und Speicherleistung ins Internet auslagert werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/computermesse-cebit-in-hannover-oeffnet-fuer-besucher-20274.html

Weitere Nachrichten

windows-10

Windows 10 build 10586 © Microsoft / gemeinfrei

Datenschleuder Windows 10 Ist der Firmeneinsatz von Windows 10 legal?

Windows 10 übermittelt viele detaillierte Informationen über die Systemnutzung an die US-Server von Microsoft. Ein juristisches Nachspiel hierzu ist nicht ...

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Weitere Schlagzeilen