Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Commerzbank will an Pleitefonds beteiligte Kunden entschädigen

© Julia Schwager / Commerzbank AG

11.08.2011

Commerzbank Commerzbank will an Pleitefonds beteiligte Kunden entschädigen

Lübeck – Die Commerzbank will Kunden, die Anteile des illiquid gewordenen offenen Fonds „Premium Management Immobilien“ (PMI) gezeichnet haben, entschädigen. Das berichten die „Lübecker Nachrichten“.

Seit September kommen PMI-Inhaber nicht an ihr Geld heran, da der in finanzielle Schwierigkeiten geratene Fonds geschlossen worden war. Die Anteile waren im Mai 2008 für 52,50 Euro ausgegeben worden und notierten gestern an der Börse mit lediglich 32,92 Euro.

„Wir bieten unseren Kunden den Rückkauf zu einem Kurs von 42,38 Euro an“, sagte Michael Mandel, Bereichsvorstand für Privatkunden bei der Commerzbank dem Blatt. Allein in Norddeutschland hatten mehrere hundert Anleger die Gerichte angerufen, weil sie sich betrogen fühlten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/commerzbank-will-an-pleitefonds-beteiligte-kunden-entschaedigen-25801.html

Weitere Nachrichten

Tankstelle Total

© Joho345 / gemeinfrei

ADAC Kraftstoffpreise weiterhin im Aufwind

Der leichte Aufwärtstrend bei den Kraftstoffpreisen setzt sich auch in dieser Woche fort. Laut ADAC-Auswertung kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten ...

Frau arbeitet am Computer

© bvdm / CC BY-SA 3.0

Bundesregierung Einsatz von freien Experten und Beratern im Gesetz verankert

Die neuen Arbeitsmarktgesetze dürfen keinen Schaden in der Projektwirtschaft auslösen. Darauf haben sich CDU und SPD geeinigt. Freiwillig selbständige, ...

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Weitere Schlagzeilen