Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Commerzbank

© über dts Nachrichtenagentur

22.04.2015

Commerzbank-Chef Kosteneinsparungen sind dauerhafter Prozess

„Die eine große Maßnahme wird es deswegen nicht geben.“

Frankfurt – Commerzbank-Chef Martin Blessing hat kontinuierliches Sparen zu einer Kernaufgabe für sein Topmanagement erklärt: „Wir wollen weg vom Programmdenken, Kosteneinsparungen sind ein dauerhafter Prozess“, sagte Blessing dem am Freitag erscheinenden „Manager Magazin“.

Der Ansatz soll lähmende Konflikte im Unternehmen vermeiden. „Die eine große Maßnahme wird es deswegen nicht geben. Darüber freuen sich höchstens die Medien, hier im Haus bringt es Unruhe“, so Blessing.

Der Bankenchef benötigt Kostensenkungen, um seine für 2016 angekündigten Ziele noch zu erreichen. In 20 Monaten will er seine Eigenkapitalrendite auf mehr als zehn Prozent steigern und die Aufwand-Ertrag-Quote auf 60 Prozent senken. Derzeit betragen die Kosten noch 79 Prozent der Erträge.

Zu seinen Chancen, seine Ziele zu erreichen, sagte er: „Insgesamt wird es deutlich schwieriger, als wir 2012 gedacht hatten.“ Eine Korrektur der Ziele der „Agenda 2016“ lehnte Blessing allerdings ab: „Ich sehe derzeit keinen Anlass, den Kampf aufzugeben, auch wenn er schwerer wird.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/commerzbank-chef-kosteneinsparungen-sind-dauerhafter-prozess-82460.html

Weitere Nachrichten

Kühe

© über dts Nachrichtenagentur

"Zukunftsdialog Agrar & Ernährung" Richard David Precht prophezeit Ende der Massentierhaltung

Richard David Precht prophezeit ein Ende der Massentierhaltung. In 20 Jahren werde sich die Mehrheit der Menschen von Kunstfleisch ernähren, sagte der ...

Sonderangebote in einem Supermarkt

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Preise steigen im Mai um 1,5 Prozent

Die Inflationsrate in Deutschland beträgt im Mai im Vergleich zum Vorjahresmonat voraussichtlich 1,5 Prozent. Gegenüber dem Vormonat April sinken die ...

Euromünzen

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Tarifverdienste im ersten Quartal um 2,8 Prozent gestiegen

Die Tarifverdienste – gemessen am Index der tariflichen Monatsverdienste einschließlich Sonderzahlungen – sind im ersten Quartal 2017 durchschnittlich 2,8 ...

Weitere Schlagzeilen