Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

06.08.2009

CMS Contentpapst 2009.2 – Mehr Performance, bessere Usability

(openPR) – Das Content-Management-System (CMS) Contentpapst der Berliner sandoba.de medien agentur setzt in der neuen Version 2009.2 den Hauptfokus v.a. auf eine noch bessere Performance. Ein optimiertes Handling der Server-Ressourcen, geringe Dateigrößen und ein intelligentes Caching sorgen auch bei sehr komplexen Webseiten und hoher Last stets dafür, dass das System stabil läuft und ähnlich gut bedienbar ist, wie Benutzer dies von klassischer desktop-basierter Software gewohnt sind. Die Version 2009.2 baut zudem die bekannten Stärken des CMS weiter aus, so z.B. das Modul „CP::Forms“, welches die Erstellung eigener Datenbanken und Formulare ohne Programmierkenntnisse erlaubt. Ebenfalls integriert ist in der Version 2009.2 ein Update-Mechanismus.

Performance-Optimierung im Administrationsbereich und der Webseite

Die Contentpapst-Version 2009.2 verzeichnet starke Geschwindigkeitsverbesserungen, v.a. bei sehr umfangreichen Inhalten und tief verschachtelten Kategoriestrukturen. Erreicht wird diese verbesserte Performance u.a. durch eine neue Caching-Technologie, die die Anzahl der Zugriffe auf die Datenbank auf ein Minimum begrenzt und sich nicht beständig ändernde Inhalte temporär in einem Cache vorhält. In der Folge geht das CMS Contentpapst noch sparsamer mit den jeweils verfügbaren Server-Ressourcen um, als dies bislang bereits der Fall war. Auch in früheren Versionen war die gute Performance des Systems ein häufiger Grund für den Wechsel auf Contentpapst von einem anderen CMS. Mit der Version 2009.2 wird diese Stärke von Contentpapst weiter ausgebaut.

Administrationsbereich ist individuell anpassbar

Der Administrationsbereich des CMS wird zukünftig immer individueller, d.h. pro Benutzer, anpassbar sein. Die Version 2009.2 schafft dafür die Grundlagen und erlaubt es einem Benutzer, selbstständig festzulegen, welche Bereiche der Oberfläche des Administrationsbereiches sichtbar sein sollen, wie Statistiken dargestellt werden sollen, wie die Darstellung von Übersichten im Administrationsbereich ausschauen soll uvm. Insbesondere beim Einsatz des CMS zusammen mit der Shop-Software CP::Shop als sogenanntes „Contentpapst-Bundle“ kommen diese Änderungen zur Geltung.

Wechsel auf die Javascript-Bibliotheken jQuery / jQuery UI

Bislang setzte das CMS Contentpapst auf die Javascript-Bibliotheken script.acolo.us und Prototype, um Effekte und Funktionen wie z.B. eine Anzeige von Suchergebnissen bereits während der Eingabe der Suchbegriffe, dynamische Navigationsmenüs, Formularvalidierung uvm. zu realisieren. Mit der Version 2009.2 wird nun jedoch komplett auf jQuery und die dazugehörige Bibliothek jQuery UI gewechselt. Beide Bibliotheken sind bei Entwicklern von modernen „Web 2.0“ Webseiten sehr beliebt: Diese Bibliotheken laufen im Vergleich zu den bisher genutzten Bibliotheken browserunabhängig stabiler, sie bieten eine bessere Performance, zugleich geringere Ladezeiten durch kleinere Dateien und sind individuell erweiterbar.

Integrierter Update-Mechanismus

Der in Contentpapst integrierte Update-Mechanismus wurde für die Version 2009.2 grundüberholt. Ab der Contentpapst-Version 2009.2 können Updates direkt über den Administrationsbereich des Content-Management-Systems eingespielt werden. Dies ermöglicht wesentlich häufigere Updates. Für ein Jahr nach dem Kauf einer Lizenz können dabei alle Updates komplett kostenfrei heruntergeladen werden.

Die Version 2009.2 ist ab sofort verfügbar und kann durch Kunden, deren Kauf weniger als ein Jahr zurückliegt, kostenlos heruntergeladen werden. Liegt der Kauf länger zurück, dann können günstige Updateverlängerungen bestellt werden. Beachten Sie bitte auch unsere aktuelle Rabattaktion für Contentpapst-Bundles. (CMS + Shop)

Über sandoba.de

Die sandoba.de medien agentur ist ein Hersteller von Standard-Software in den Bereichen E-Business und E-Commerce. Darüberhinaus bietet sandoba.de als Dienstleister die Durchführung von Projekten auf Basis dieser Produkte für Endkunden und Agenturen an. Ein ausführliches Firmenprofil finden Sie unter www.sandoba.de.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cms-contentpapst-2009-2-mehr-performance-bessere-usability-927.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Thomas Oppermann SPD

© Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD-Fraktionschef Kanzlerkandidat wird Anfang des Jahres nominiert

Während sich in der Union die Anzeichen für eine erneute Kanzlerkandidatur Angela Merkels verdichten, hält die SPD an ihrem Plan fest, den ...

Weitere Schlagzeilen