Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Geschlossenheit gegen Gewalt in Syrien gefordert

© AP, dapd

01.02.2012

UN Geschlossenheit gegen Gewalt in Syrien gefordert

“Deutliche Botschaft der Unterstützung an das syrische Volk zu senden” – Russland bleibt kritisch.

New York – US-Außenministerin Hillary Clinton hat den UN-Sicherheitsrat am Dienstag zu konkreten Schritten für ein Ende der seit Monaten anhaltenden Gewalt in Syrien aufgefordert. Sie wisse um die Sorge einiger Mitglieder, dass ein internationales Eingreifen am Ende auf ein weiteres Libyen zusteuere. Doch das sei falsch. “Es ist Zeit für die internationale Gemeinschaft, ihre Meinungsverschiedenheiten beizulegen und eine deutliche Botschaft der Unterstützung an das syrische Volk zu senden”, sagte sie.

Zuvor hatte die Arabische Liga zur Verurteilung der Gewalt des syrischen Präsidenten Baschar Assad gegen sein Volk aufgerufen. Der Generalsekretär der Arabischen Liga, Nabil Elarabi, sagte, die Organisation wolle, dass der Sicherheitsrat ihren Friedensplan unterstütze und nicht dessen Stelle einnehme.

Russland hingegen bekundete erneut Bedenken bezüglich eines vorliegenden Entwurfs für eine Resolution gegen Syrien. Es sei zu befürchten, dass wie schon im Fall der im vergangenen Jahr von arabischen Ländern unterstützen Resolution gegen Libyen militärische Operationen folgen würden. Eine Abstimmung über die Resolution wurde frühestens für Ende der Woche erwartet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/clinton-fordert-un-zu-geschlossenheit-gegen-gewalt-in-syrien-auf-37336.html

Weitere Nachrichten

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD Union kündigt Verteidigungs-Konsens auf

Im Streit um die Reform der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr wirft die SPD dem Koalitionspartner Union einen "tiefen Bruch der ...

Weitere Schlagzeilen