Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Clement unterstützt FDP-Spitzenkandidat Lindner

© dapd

19.04.2012

NRW Clement unterstützt FDP-Spitzenkandidat Lindner

Gemeinsames Papier soll vorgestellt werden.

Essen – Der ehemalige SPD-Ministerpräsident in Nordrhein-Westfalen, Wolfgang Clement, engagiert sich im Landtagswahlkampf für die FDP. „Wolfgang Clement und ich werden am 1. Mai in Essen ein gemeinsames Papier zur Energie- und Industriepolitik öffentlich vorstellen“, sagte FDP-Spitzenkandidat Christian Lindner den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe. Demnach findet die Präsentation in der Essener RWE-Zentrale statt.

Clement ist Mitglied im Aufsichtsrat der Konzerntochter RWE Power AG. Schon 2009 und 2010 hatte Clement, der vor vier Jahren nach langen Querelen aus der SPD ausgetreten war, Wahlkampfauftritte mit FDP-Politikern absolviert. An der Veranstaltung in Essen nimmt auch der frühere NRW-Wissenschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) teil.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/clement-unterstuetzt-fdp-spitzenkandidat-lindner-51192.html

Weitere Nachrichten

Landesgrenze Bayern

© Kontrollstellekundl / CC BY-SA 3.0

Schengen-Raum DIHK kritisiert Verlängerung der Grenzkontrollen

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Martin Wansleben, hat die Empfehlung der EU-Kommission zu einer weiteren ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Unionsfraktionsvize Fuchs Kanzlerin Merkel sollte 2017 erneut antreten

Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs wünscht sich, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl 2017 erneut antritt. "Wir haben zwölf gute Jahre ...

Flüchtlings Erstaufnahmelager Jenfelder Moorpark

© An-d / CC BY-SA 3.0

Bericht BAMF rechnet mit hunderten Flüchtlingen aus Calais

Aus dem Flüchtlingslager von Calais, das französische Sicherheitsbehörden derzeit räumen, könnten auch viele Asylsuchende nach Deutschland kommen. Das ...

Weitere Schlagzeilen