Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Der Schatten über dem Euro-Gipfel

© dapd

29.01.2012

Lagarde Der Schatten über dem Euro-Gipfel

„Wenn sich immer alle einig sind, dann kommt man nicht voran.“

Berlin – Es gibt Fotos von Christine Lagarde, da sieht es so aus, als ob sich die Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF) fragend an die Stirn tippt. In Wahrheit rückt sie nur eine Strähne ihrer stets akkuraten Frisur zurecht – aber als Symbol dürfen diese Fotos schon herhalten. Lagarde hat der EU und vor allem Bundeskanzlerin Angela Merkel in den vergangenen Wochen mehrfach deutlich gemacht, dass Euro-Land im Kampf gegen die Krise noch deutlich nachlegen muss. “Ja spinnt ihr denn”, hat sie zwar nicht gesagt, aber es womöglich gedacht.

Die Feuerkraft des geplanten Rettungsschirms ESM will die 56 Jahre alte ehemalige französische Wirtschafts- und Finanzministerin deutlich erhöht wissen. Mehr Geld soll der ESM haben, ansonsten könnte der IWF von freundlich auf unfreundlich umschalten, drohte Lagarde ziemlich unverhohlen.

Auf internationaler Bühne gilt die Mutter zweier erwachsener Kinder schon seit langem als energische Verhandlungspartnerin. Eine gesunde Streitkultur ist ihr Prinzip: “Wenn sich immer alle einig sind, dann kommt man nicht voran.” Vor ihrem Quereinstieg in die Politik im Jahr 2005 erwarb sie sich bei einer internationalen Anwaltskanzlei den Ruf als Wirtschaftsexpertin, und sie verbrachte einen Großteil ihres Berufslebens in den USA.

Ihre Geradlinigkeit hat Lagarde in ihren neuen Job als IWF-Chefin hinübergerettet. Ein gutes halbes Jahr ist sie jetzt im Amt, und schon wissen die Staats- und Regierungschefs in Europa, dass sie Lagarde mit auf ihre Rechnung setzen müssen. Offiziell steht eine Aufstockung des ESM am Montag beim EU-Gipfel in Brüssel zwar nicht auf der Tagesordnung, aber natürlich wird das Thema allerorten diskutiert werden. Lagarde wird den Ausgang mit Interesse zur Kenntnis nehmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/christine-lagarde-der-schatten-ueber-dem-euro-gipfel-36860.html

Weitere Nachrichten

Bahn-Zentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Pofalla Deutsche Bahn will künftig vor allem in China wachsen

Die Deutsche Bahn (DB) setzt nach Informationen der "Welt" für ihr künftiges Wachstum auf China. Dort will der DB-Konzern in größerem Umfang in das ...

MeinFernbus / Flixbus

© über dts Nachrichtenagentur

Schwämmlein Flixbus will 2017 rund 40 Millionen Fahrgäste transportieren

Der Fernbus-Marktführer Flixbus will im laufenden Jahr rund 40 Millionen Fahrgäste transportieren und spätestens im kommenden Jahr europaweit profitabel ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Erbschafts- und Schenkungssteuer Fischer-Chef warnt vor Ausverkauf von Familienunternehmen

Der Mehrheitseigentümer der Unternehmensgruppe Fischer, Klaus Fischer, warnt vor einem drohenden Ausverkauf deutscher Familienunternehmen. Schuld seien vor ...

Weitere Schlagzeilen